United erwartet Umsatzrekord

SID
Donnerstag, 11.02.2016 | 16:12 Uhr
Bei Manchester freut man sich über Rekord-Aussichten
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)

Der englische Rekordmeister Manchester United steht trotz anhaltender sportlicher Probleme finanziell weiter glänzend da. Der Klub von DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger erwartet im laufenden Geschäftsjahr mit umgerechnet 635,2 Millionen Euro einen erneuten Umsatzrekord.

Das gaben die Red Devils am Donnerstag bekannt.

Eine solch stolze Zahl wurde bislang noch von keinem anderen englischen Verein erreicht. Zum Vergleich: der deutsche Branchenprimus FC Bayern wies zuletzt einen Umsatz von 523,7 Millionen Euro aus. "Unsere soliden Ergebnisse außerhalb des Platzes helfen uns, das zu erreichen, was für uns weiter höchste Priorität genießt: Erfolg auf dem Platz", sagte Klubvorstand Ed Woodward.

United sitzt demnach auf einer "Kriegskasse" (Guardian) von rund 156 Millionen Euro, die im Sommer in neue Spieler investiert werden könnte - vor allem, wenn die Mannschaft von Teammanager Louis van Gaal tatsächlich die Champions League verpassen sollte. Derzeit belegen Schweinsteiger und Co. mit sechs Punkten Rückstand auf die Königsklassenplätze Rang fünf.

Manchester United in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung