Scholes warnt vor Di-Maria-Abgang

Von Adrian Franke
Freitag, 29.05.2015 | 11:21 Uhr
Angel di Maria könnte Manchester nach einem Jahr schon wieder verlassen
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Der FC Bayern soll die Fühler nach Manchester Uniteds Angel Di Maria ausgestreckt haben, der Argentinier steht wohl auch auf der Wunschliste von Paris St. Germain. United-Legende Paul Scholes warnte sein Ex-Team jetzt öffentlich davor, den Flügelspieler gehen zu lassen.

"Angesichts seiner hohen Ablöse von 75 Millionen Euro wurde gehofft, dass er United viel mehr geben würde", kritisierte Scholes in seiner Kolumne im Independent: "Ich akzeptiere, dass er Probleme damit hatte, sich in Manchester einzuleben. Aber er kann seine Saison nur als eine Enttäuschung sehen. Letztlich war er der beste Spieler im vergangenen Champions-League-Finale."

Doch trotz alledem sei "die Qualität da und ich denke nicht, dass es sich United leisten kann, ihn zu verlieren. Sie brauchen diese Art Spieler, wenn sie in der Champions League mithalten wollen. Lasst uns einfach abwarten, was die nächste Saison bringt." In 33 Pflichtspielen war Di Maria in der vergangenen Saison an 16 Toren direkt beteiligt. Sein Vertrag bei United läuft noch bis 2019.

Angel di Maria im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung