Leeds-Chef wollte Drogen aufspüren

SID
Donnerstag, 08.05.2014 | 20:39 Uhr
David Haigh hat sich nun zu den Vorwürfen geäußert
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Das Rätsel um die versteckten Kameras im Büro des neuen Eigentümers des englischen Zweitligisten Leeds United ist gelöst. Der Ende April zurückgetretene Generaldirektor David Haigh gab zu, von den Kameras und weiteren Abhörgeräten gewusst zu haben.

Anlass seien polizeiliche Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum innerhalb der Geschäftsstelle gewesen.

"David hat heute bei der Polizei eine umfassende Stellungnahme abgegeben. Es war und ist seine Meinung, dass es gegen seine Pflichten verstoßen hätte, nicht zu handeln. Illegale Drogen haben beim Fußball nichts zu suchen", heißt es in einer Mitteilung, die Haigh über seinen Sprecher verbreiten ließ.

Der neue Leeds-Eigentümer Massimo Cellino hatte Anfang April in seinem Büro die Abhörgeräte entdeckt und daraufhin Anzeige bei der Londoner Polizei erstattet. Haigh trat nach Bekanntwerden der Affäre zurück.

Alle Infos zu Leeds United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung