Türkischer Nationalspieler für ein Jahr auf die Insel

Sahin-Wechsel zu Liverpool fix

SID
Samstag, 25.08.2012 | 11:23 Uhr
Nuri Sahin steht noch bis Juni 2017 bei Real Madrid unter Vertrag
© Getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Burnley

Die Zukunft von Nuri Sahin ist geklärt: Der 31-fache türkische Nationalspieler läuft in der kommenden Saison nicht für den FC Arsenal auf, wechselt aber dennoch in die Premier League. Er wird für ein Jahr an den FC Liverpool ausgeliehen. Auch Chelsea, Sunderland und Swansea haben neues Spielermaterial an Land gezogen.

Nuri Sahin geht für ein Jahr nach Liverpool: Darauf einigten sich die Reds und Real Madrid laut Informationen von "BBC". Die Reds werden demnach einen Großteil seines Gehalts von rund 145.000 Euro pro Woche übernehmen.

Vor der Partie gegen Meister Manchester City am Sonntag soll Sahin den obligatorischen Medizincheck absolvieren.

Zuletzt waren Gespräche zwischen Real Madrid und dem FC Arsenal über einen Wechsel von Sahin gescheitert. Die beiden Klubs konnten sich nicht über eine Leihe mit anschließender Kaufoption über rund 18 Millionen Euro verständigen.

Real-Coach Jose Mourinho stimmte dem Wechsel zu, weil Sahin in der vergangenen Saison nur auf vier Einsätze in der spanischen Liga kam. Sahin steht bei den Königlichen noch bis Juni 2017 unter Vertrag.

Chelsea verpflichtet Victor Moses: Der 21-Jährige Rechtsaußen kommt von Wigan Athletic an die Stamford Bridge. Der nigerianische Nationalspieler soll rund elf Millionen Euro gekostet haben und unterschrieb einen Vertrag bis 2017.

In der letzten Saison absolvierte Moses 38 Premier-League-Spiele und erzielte dabei sechs Treffer

Swansea holt ehemaligen Werder-Flirt: Sung-Young Ki wechselt von Celtic Glasgow zu Swansea City. Der Südkoreaner unterschrieb einen Dreijahresvertrag und kostete den Premier-League-Klub rund 7,5 Millionen Euro Ablöse.

"Swansea ist ein Klub, der gerade dabei ist zu wachsen", sagt der 23-jährige Mittelfeldspieler, "der Verein spielt einen attraktiven Fußball. Ich war sehr beeindruckt davon, was sie in der abgelaufenen Saison geleistet haben."

Im Juni war Ki auch kurzzeitig bei Weder Bremen im Gespräch.

Adam Johnson verlässt Manchester City: Der 25-jährige Rechtsaußen wechselt zum AFC Sunderland. Der englische Nationalspieler hatte bei den Citizens unter Trainer Roberto Mancini keine Perspektive mehr und unterschreibt in Sunderland einen Vierjahresvertrag. Die Ablösesumme soll sich auf rund zwölf Millionen Euro belaufen. "Da ich hier geboren wurde, ist der Wechsel eine tolle Sache", sagte Johnson.

Nuri Sahin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung