Arsenal nur Remis, Chelsea siegt

Von SPOX
Mittwoch, 20.04.2011 | 23:01 Uhr
Arsenal-Kapitän Cesc Fabregas verzweifelt beim Unentschieden gegen Tottenham
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Eigentlich wollte Arsenal Boden auf Manchester United gutmachen - doch daraus wurde nichts. Gegen Tottenham gab es lediglich ein 3:3-Unentschieden. Der zweite Platz ist damit futsch - denn Chelsea gewann gegen Birmingham City.

Tottenham Hotspur - FC Arsenal 3:3

Tore: 0:1 Walcott, 1:1 und 3:3 van der Vaart, 1:2 Nasri, 1:3 van Persie, 2:3 Huddlestone

Manchester United hatte es beim 0:0 am Dienstag gegen Newcastle verpasst, für eine Vorentscheidung im Meisterschaftsrennen zu sorgen. Die große Chance für den FC Arsenal als erster Verfolger? Nein. Denn die Gunners, bei denen Jens Lehmann als Ersatztorhüter auf der Bank saß, kamen bei Tottenham Hotspur über ein 3:3 (3:2) nicht hinaus.

Aber: Was war das für ein starkes Derby? Fünf Tore in der ersten Halbzeit und ein dauerhaft schnelles und flüssiges Spiel mit tollen Angriffen. Arsenal sah dabei nach Toren von Theo Walcott (4.), Samir Nasri (12.) und Robin van Persie (40.) - bei einem Gegentreffer des Ex-Hamburgers Rafael van der Vaart (7.) - schon wie der Sieger aus.

Doch Tom Huddlestone (44.) und erneut van der Vaart (70./Foulelfmeter) glichen aus und erhielten damit die starke Heimserie der Spurs am Leben. Vor eigenem Publikum verlor Tottenham an der White Hart Lane nur eins der letzten 27 Liga-Spiele.

FC Chelsea - Birmingham City 3:1

Tore: 1:0 Malouda, 2:0 Kalou, 3:0 Malouda, 3:1 Larsson

Leichtes Spiel für die Blues. Der Titelverteidiger bezwang Birmingham City mit 3:1 (2:0) und schob sich damit am punktgleichen FC Arsenal vorbei auf Rang zwei. Auf Spitzenreiter Manchester United hat Chelsea damit noch sechs Punkte Rückstand.

Florent Malouda (3. und 62.) und Salomon Kalou (26.) trafen für Chelsea, bevor Sebastian Larsson per Elfmeter verkürzte (77.). Zuvor hatte David Luiz Matt Derbyshire gefoult.

Blues-Coach Carlo Ancelotti ließ Fernando Torres zum zweiten Mal hintereinander auf der Bank schmoren. Stark spielte hingegen Didier Drogba, der in der 85. Minute bei einem indrekten Freistoß im Strafraum seine beste Chance vergab.

Premier League: Die Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung