Torhüter-Legende hört auf

Van der Sar beendet seine Karriere

SID
Donnerstag, 27.01.2011 | 11:40 Uhr
Edwin van der Sar gewann mit Ajax Amsterdam und Manchester United die Champions League
© Getty
Advertisement
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Manchester Uniteds langjähriger Torwart Edwin van der Sar beendet nach der Saison seine Karriere. "Es ist Zeit, mich um meine Familie zu kümmern", sagte der Niederländer. Ein weitere United-Star kokettiert ebenfalls mit seinem Abschied.

Der ehemalige niederländische Nationaltorhüter Edwin van der Sar hat für den kommenden Sommer sein Karriereende bei Manchester United angekündigt.

Damit nährte er Spekulationen um einen möglichen Wechsel von einem der deutschen Nationaltorhüter Manuel Neuer und Rene Adler zum englischen Rekordmeister.

"Es ist Zeit, mich um meine Familie zu kümmern", sagte van der Sar, der vor seinem Engagement in Manchester für Ajax Amsterdam, Juventus Turin und den FC Fulham aufgelaufen war.

Ehefrau erlitt 2009 Hirnblutungen

Insgesamt gewann der 40-Jährige mit seinen Klubs sieben nationale Meisterschaften, zwei Champions-League-Titel, den UEFA-Cup und die Klub-Weltmeisterschaft.

Nachdem seine Ehefrau Annemarie im Dezember 2009 Hirnblutungen erlitten hatte, waren bei van der Sar Rücktrittsgedanken gereift. "Sie hat sich davon erholt und wir haben uns für ein weiteres Jahr in England entschieden. Aber während der Saison hat der Gedanke an einen Abschied vom Fußball immer mehr in mir gearbeitet", sagte der Schlussmann.

United scheint nicht unvorbereitet. "Wir planen so, dass die laufende Edwins letzte Saison ist", hatte Teammanger Alex Ferguson bereits im vergangenen Dezember erklärt.

Auch Scholes denkt nach

Neben van der Sar kokettiert ein zweiter, sehr erfolgreicher United-Oldie mit seinem Karriere-Ende: Paul Scholes.

"Ich weiß nicht, ob ich nächstes Jahr noch dabei bin. Ich muss mich jetzt erstmal darauf konzentrieren, wieder richtig fit zu werden", sagte der 36-Jährige nach dem 3:2-Sieg der Red Devils in Blackpool. Scholes hatte den Siegtreffer von Dimitar Berbatow kurz vor Schluss mit einem Steilpass eingeleitet.

Ausgerechnet Blackpools Trainer Ian Holloway sagte anschließend: "Paul gehört immer noch zu den besten Passgebern auf der Welt. Er ist ein Genie. Und Genies können auch noch mit 40 auf höchstem Niveau spielen. Ich rate ihm, nicht aufzuhören. Schade, dass er keine 21 ist. Dann könnte ich seine Karriere noch einmal verfolgen."

Pokal: Siege für Barca, Real, Milan und Inter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung