Premier League

Hitzlsperger zurück auf der Insel

SID
Mittwoch, 16.06.2010 | 13:07 Uhr
Thomas Hitzlsperger spielt nächste Saison bei West Ham United
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

The Hammer is back: Thomas Hitzlsperger ist nach seinem missglückten Gastspiel bei Lazio Rom nach England zurückgekehrt und will nach einer verkorksten Saison bei West Ham United wieder sein sportliches Glück finden.

"Wenn du nicht regelmäßig am Ball bist und zuschauen musst, ist das frustrierend. Ich weiß, dass dieser Klub ebenfalls eine frustrierende Saison hinter sich hat, aber die Dinge werden sich jetzt ändern", sagte Hitzplsperger.

Nach seinem Wechsel vom VfB Stuttgart nach Italien wollte der Mittelfeldspieler bei den Römern zu alter Form zurückfinden und damit seine Ambitionen auf einen Platz im WM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw unterstreichen. Doch nach nur sechs Einsätzen in der Serie A fuhr der WM-Zug nach Südafrika ohne ihn ab.

In London soll nun alles anders werden. Hitzlsperger unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei West Ham und will dabei an seine erfolgreiche Zeit auf der Insel bei Aston Villa (2001 bis 2005) anknüpfen.

Wegen seiner beeindruckenden Schusskraft bekam er in dieser Zeit den Spitznamen The Hammer.

Schwere Aufgabe bei West Ham

"Stuttgart war eine tolle Erfahrung für mich, aber ich bin froh, zurück in der Premier League zu sein. Meine Erinnerungen an die Zeit in Italien sind nicht die besten, aber sie werden mich für diese neue Herausforderung stärken", meinte Hitzslperger.

Allerdings wartet auf den 28-Jährigen eine schwere Aufgabe. Nur knapp entging West Ham in der vergangenen Saison dem Abstieg. Der erfolglose Italiener Gianfranco Zola wurde im Mai vom ehemaligen Chelsea- und Portsmouth-Coach Avram Grant abgelöst.

Er sei sich sicher, dass sich die Mannschaft verbessert präsentieren werde. In diesem Team stecke eine Menge Talent, so Hitzlsperger und fügte an: "Die Qualität ist vorhanden und es ist gut möglich, dass noch einige Spieler hinzukommen. Wenn wir unser Potenzial häufiger abrufen, als zuletzt geschehen, dann werden sich die Dinge hier positiv entwickeln."

Hitzlsperger soll Führungsspieler sein

Mit dem Abstieg wollen die Londoner in der nächsten Saison nichts mehr zu tun haben. Mittelfristig wollen sie an den internationalen Plätzen schnuppern.

Hitzlsperger soll dabei als einer der Führungsspieler fungieren. "Es waren zahlreiche Klubs in Deutschland und ganz Europa an ihm interessiert. Also mussten wir schnell handeln. Thomas ist ein erstklassiger Spieler, den unsere Fans lieben werden", sagte Klub-Präsident David Sullivan: "Er hat ein großes Kämpferherz, ist torgefährlich und gibt in jedem Spiel vollen Einsatz."

Manchester United buhlt um Ballack

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung