Neue Chance für Avram Grant?

Südafrikanische Investoren wollen Portsmouth

Von SPOX
Dienstag, 11.11.2008 | 12:53 Uhr
Portsmouth-Eigentümer Alexandre Gaydamak (r.) im Gespräch mit Roman Abramowitsch
© Getty
Advertisement
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Southampton
Premier League
Man United -
Newcastle
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
West Ham
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)

Eine Investorengruppe aus Südafrika plant laut englischen Medienberichten die Übernahme des Premier-League-Klubs FC Portsmouth. Einer der Hintermänner des 85-Millionen-Euro-Deals soll der israelische Top-Spieler-Agent Pini Zahavi sein. Dessen Landsmann, Ex-Chelsea-Coach Avram Grant, gilt demnach als Kandidat für das Traineramt in Portsmouth.

Greg James, der Boss der südafrikanischen Goldminen-Gesellschaft Central Rand Gold, verhandelt laut eines Berichts des "Guardian" schon seit längerem mit Alexandre Gaydamak, dem jetzigen Besitzer des FC Portsmouth, eine Übernahme.

Gaydamak, der die Pompies erst im Juli 2006 als alleiniger Eigentümer übernahm, sucht schon seit Monaten nach einem Käufer. Die Gespräche mit James stehen nun angeblich kurz vor dem Abschluss: Für 85 Millionen Euro sollen die Südafrikaner den FC Portsmouth übernehmen.  

Portsmouths kostspieliger Kader

Der Deal beinhaltet demnach auch die Abschreibung der Schulden des Klubs in Höhe von knapp 40 Millionen Euro. Die zweite Übernahme innerhalb von nur zweieinhalb Jahren käme Portsmouth also durchaus gelegen.

Das Stadion ist klein und baufällig, die Einnahmen reichen kaum aus, um die kolossalen Lohnkosten der Südengländer zu decken (Der Kader des FC Portsmouth im Überblick).

Auch ein neues Trainingsgelände steht beim Tabellen-Neunten der Premier League schon länger auf der Agenda - und nun möglicherweise auch ein neuer Trainer. Nachdem Harry Reknapp Ende Oktober quasi über Nacht zu Tottenham Hotspur wechselte, übernahm dessen Assistent Tony Adams die sportliche Leitung in Portsmouth.

Vermittler Zahavi: mächtig und geheimnisvoll 

Der 42-Jährige aber hat kaum Erfahrung in der Premier League. Und angeblich soll im Fall einer Übernahme durch die Südafrikaner Ex-Chelsea-Trainer Avram Grant seinen Posten einnehmen.

Hintergrund: Den Deal zwischen James und Gaydamak hat offenbar Pini Zahavi in die Wege geleitet. Der geheimnis-umwobene israelische Spieler-Vermittler gilt als einer der einflussreichsten Männer im Weltfußball. Er hat unter anderem die Übernahme des FC Chelsea durch Roman Abramowitsch eingefädelt - und gilt als enger Vertrauter seines Landmannes Avram Grant.

Pini Zahavi im Porträt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung