Samstag, 19.01.2008

Transfers und Gerüchte international

Tiago zurück nach London

München - Wenn es derzeit um Transfers und Gerüchte in England geht, ist ein Verein immer ganz vorne dabei: die Tottenham Hotspur.

Tiago, Juventus, Turin, Juve, Tottenham, Hotspur, Spurs
© Imago

Seitdem Juande Ramos Ende Oktober sein Traineramt beim FC Sevilla niederlegte und den Job an der White Hart Lane übernahm, bastelt er an einer neuen Mannschaft.

Nachdem er seinen beiden Stürmern Jermain Defoe und Darren Bent die Freigabe erteilt hat, scheint nun im Gegenzug ein Neuzugang bereits sicher zu sein. Wie die "Sun" berichtet haben sich die Spurs und Juventus Turin auf einen sofortigen Wechsel von Mittelfeldspieler Tiago geeinigt. Die Ablösesumme für den 26-jährigen Portugiesen soll neun Millionen Pfund (ca. 12 Millionen Euro) betragen.

Kein Stammspieler bei Juve

"Ich kann hier nicht länger bleiben. Es ist das Beste für mich, zu gehen", sagte Tiago gegenüber "Tuttosport". Er war erst im Sommer für 13 Millionen Euro von Lyon nach Turin gewechselt, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Auch mit dem VfB Stuttgart sollen zuvor zarte Bande geknüpft worden sein.

Zuvor hatte Atletico Madrid Interesse an einem Leihgeschäft gezeigt, was Tiago jedoch ablehnte, um wieder in der Premier League zu spielen. In der Saison 2004/05 spielte er für Chelsea bevor er zu Olympique Lyon wechselte. Jose Mourinho bezeichnete es hinterher als "großen Fehler" Tiago ziehen zu lassen.

Auch Kerzhakov soll kommen

Und auch im Sturm scheint Ramos Ersatz gefunden zu haben. Der Spanier will seinen ehemaligen Schützling Alexander Kerzhakov aus Sevilla nach London lotsen.

Der 25-Jährige Russe kommt beim UEFA-Cup-Sieger nur noch sporadisch zum Einsatz und liebäugelt deshalb mit einem Wechsel.

Chelsea: Anelka will Drogba den Wechsel ausreden

Dies tut auch Didier Drogba. Der Stürmer-Star des FC Chelsea hatte unlängst verkündet, den Verein im Sommer endgültig verlassen zu wollen. Ein Ziel hat er sich auch schon ausgesucht, den FC Barcelona.

Sein neuer Sturmpartner bei den Blues, Nicolas Anelka, will Drogba jedoch von einem Wechsel abraten sobald dieser vom Afrika-Cup zurückkehrt. "Ich werde im sagen, dass er bleiben soll. Denn er wird nirgendwo das finden was er bei Chelsea und in England hat" sagte der Franzose der "Daily Mail".

Anelka verweist dabei auf seine eigene Vergangenheit und bezeichnet es als Fehler, Arsenal damals verlassen zu haben. Im Gegensatz zu Drogba hätte er allerdings aufgrund seines Alters die Möglichkeit gehabt, wieder zurückzukehren. "Er ist fast 30, wenn er irgendwo unterschreibt, den Wechsel dann aber bereut, wird es schwierig zurückzukommen." Mal sehen, ob Drogba sich den Rat seines Kollegen zu Herzen nimmt.

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.