Fussball

Usain Bolt erhält offenbar Vertragsangebot von den Central Coast Mariners

SID
Usain Bolts Traum vom Profifußball könnte in Australien in Erfüllung gehen.
© getty

Usain Bolts Traum vom Profi-Fußball könnte in Australien in Erfüllung gehen. Der Erstligist Central Coast Mariners soll der Leichtathletik-Ikone einen Profivertrag angeboten haben. Das berichten britische Medien unter Berufung auf Bolts Berater Ricky Simms.

Mariners-Trainer Mike Mulvey sprach jedoch von "Spekulationen" und betonte, er wisse nichts von einem Angebot.

"Ich kann bestätigen, dass Usain von den Central Coast Mariners ein Kontrakt offeriert wurde", sagte Simms der BBC. Laut Daily Telegraph soll Bolt bei den Mariners deutlich weniger Gehalt bekommen, als die ihm angeblich im August in Aussicht gestellten drei Millionen australische Dollar (1,85 Millionen Euro).

Auch die Marke von 1,5 Millionen australischen Dollar (930.000 Euro), die Klub-Besitzer Mike Charlesworth geboten haben soll, würden nicht erreicht.

Usain Bolt trifft doppelt bei Mariners-Debüt

In der vergangenen Woche soll Bolt ein Angebot des maltesischen Meisters FC Valetta über einen Zweijahresvertrag abgelehnt haben. Der achtmalige Olympiasieger hatte zuletzt bei seinem Startelf-Debüt für die Mariners in einem Testspiel doppelt getroffen.

Bolt hatte schon zu seiner aktiven Zeit als Sprinter offen über Ambitionen auf eine Fußball-Karriere gesprochen und unter anderem ein öffentliches Training bei Borussia Dortmund absolviert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung