RB Salzburg: Oscar Garcia kann sich ein Engagement in der Bundesliga vorstellen

Garcia: "Bundesliga wäre ein Traum"

Von Ben Barthmann
Freitag, 19.05.2017 | 11:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Sao Paulo -
Fluminense
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Oscar Garcia von RB Salzburg kann sich zukünftig ein Engagement in der Bundesliga vorstellen. Der ehemalige Spieler des FC Barcelona wird nicht Nachfolger von Luis Enrique.

"Die englische, die spanische und vor allem die deutsche Liga sind sehr attraktiv für jeden Trainer", so Garcia gegenüber SPORT. Der RB-Trainer wurde lange mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht, stellt aber klar: "Es gibt keinen Kontakt."

Somit verbleibt er vorerst in der "kleinen" Bundesliga Österreichs. Eines Tages würde er jedoch gerne Trainer in der "großen" Bundesliga aus Deutschland sein: "Es muss nicht Leipzig sein, es kann jede Mannschaft werden. Natürlich wäre das ein Traum, das ist klar."

Dabei bindet er sich auch nicht unbedingt an seinen Vertrag in Salzburg. "Ich habe noch ein Jahr, aber im Fußball weiß man nie, was in der nächsten Woche passiert. [...] Man muss immer für alles vorbereitet sein und die Gegenwart einfach leben."

RB Salzburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung