Fussball

Galatasaray gibt Podolski nicht ab

Von Ben Barthmann
Lukas Podolski soll in Istanbul bleiben

Um Lukas Podolski rankten sich zuletzt Gerüchte um einen Wechsels nach China. Diesem schiebt Arbeitgeber Galatasaray nun einen Riegel vor.

In der Türkei ist Lukas Podolski zu einem der Publikumslieblinge aufgestiegen. Nach Gerüchten um einen Wechsel in Richtung China, schritt Galatasaray-Vorstand Levent Nazifoglu nach dem 6:0-Sieg über Akhisar Belediyespor entschieden ein.

"Ich habe in der Kabine zu Lukas gesagt, dass er nirgendwo hingeht, sondern bei uns bleibt", gab er im Anschluss an die Partie zu Protokoll. Nazifoglu schickte eine deutliche Botschaft an Podolski: "Wir lieben ihn, wir brauchen ihn." Gebunden ist Podolski noch bis mindestens 2018 in Istanbul.

Lukas Podolski im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung