Allardyce schießt gegen Presse zurück

Von SPOX
Mittwoch, 28.09.2016 | 12:19 Uhr
Sam Allardyce äußerte sich nach seiner Entlassung kritisch gegenüber der Presse
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Sam Allardyce hat sich nach seiner Entlassung als Trainer der englischen Nationalmannschaft am Dienstag kritisch gegenüber der Presse geäußert. Der 61-Jährige hatte zwei verdeckten Journalisten, die vorgaben, von einer Firma in Fernost zu kommen, in einem vom Daily Telegraph veröffentlichten Video angeboten, ihnen Tipps zum Umschiffen bestimmter Transfer-Regularien der FA zu geben. Der englische Verband setzte ihn daraufhin nach nur 67 Amtstagen wieder vor die Tür.

"Hinterlistigkeit hat in diesem Fall obsiegt und das muss ich akzeptieren", sagte Allardyce am Morgen nach seiner Entlassung. "Es war eine falsche Entscheidung und ich muss nun die Konsequenzen dafür tragen."

Überdies betonte er, dass er sich im Guten vom Verband getrennt hat. "Ich entschuldige mich beim Verband und bei allen, die von der unvorteilhaften Lage, in die ich mich gebracht habe, betroffen sind", führte der Coach aus, der zudem seinem interimsmäßigen Nachfolger Gareth Southgate alles Gute wünschte.

Karriereende noch offen

Die Frage, ob das Aus als Boss der Three Lions auch das Ende seiner Karriere bedeute, ließ er indes offen. "Wer weiß. Lasst uns abwarten und dann weitersehen."

Allardyce, der in seiner Trainerlaufbahn unter anderem die Bolton Wanderers (1999 bis 2007) und West Ham United (2011 bis 2015) trainiert hatte, war erst Ende Juli dieses Jahres zum neuen Teammanager der englischen Nationalelf ernannt worden.

Nach dem peinlichen Achtelfinal-Aus bei der EM gegen Island sollte er die Three Lions wieder auf Erfolgskurs bringen. Sein einziges Spiel mit England gewann er Anfang September gegen die Slowakei im Rahmen der Qualifikation zur WM 2018 in Russland mit 1:0.

Sam Allardyce im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung