Fussball

Zwei Tote und 54 Verletzte in Marokko

SID
Das Ersligaspiel in Marokko ist ein dunkles Kapitel der Fußballgeschichte dort
© getty

Bei schwersten Krawallen beim marokkanischen Fußball-Erstligaspiel zwischen Raja Casablanca und Chabab Hoceimo (2:1) hat es zwei Tote und 54 Verletzte gegeben. Die Hooligans schossen Feuerwerkskörper auf die gegnerischen Fans ab und zerstörten Teile des Mohammad-V.-Stadions.

Bei den Ausschreitungen wurden auch elf Autos, die vor dem Stadion parkten, beschädigt. Zehn Rowdys wurden vorläufig festgenommen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Hoceimo ist eine Stadt im Norden Marokkos. Die Sicherheitskräfte waren ganz offensichtlich überfordert, sodass die Krawalle immer mehr eskalierten.

Alles zum Fußball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung