"Kann man nicht wissen"

Miki: "Juve? Kann man nicht wissen"

Von SPOX
Samstag, 19.03.2016 | 20:32 Uhr
Henrikh Mkhitaryan kommt in dieser Saison bereits auf 43 Torbeteiligungen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Borussia Dortmund begeistert mit spektakulärem Offensivfußball. Großen Anteil daran hat auch Henrikh Mkhitaryan, der in der laufenden Spielzeit auch 43 Torbeteiligungen (19 Tore, 24 Vorlagen) kommt. "Es ist eine unglaubliche Saison für den BVB und ich will weiter alles für den Klub geben", erklärte der Armenier im Interview mit La Gazzetta dello Sport.

Doch auch bei anderen Klubs steht der 27-Jährige hoch im Kurs. Vor allem Juventus Turin fällt häufig in Verbindung mit dem Namen Mkhitaryan. "Ich fühle mich in Dortmund sehr wohl, doch im Fußball kann sich alles sehr schnell ändern. Ob es dann mal Juventus wird, kann man nicht wissen, daher sage ich auch nichts zu den Gerüchten um meine Person."

Statt sich um einen Wechsel zu scheren, genießt der Spielmacher seine Zeit in der Bundesliga. Gemeinsam mit Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang bildet er eines der gefährlichsten Offensivtrios Europas.

Dementsprechend hat Mkhitaryan viel Lob für seine Kollegen übrig: "Auba und Reus ergänzen sich vorne perfekt. Ich habe die Möglichkeit zwischen links und rechts zu pendeln, um auch zwischen den Linien zu agieren. So machen wir alle viele Tore. Ich habe großen Spaß dabei, ihnen den Weg zum Tor zu ebnen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Als eines seiner Idole nennt der BVB-Star Andrea Pirlo. Die lebende Legende des italienischen Fußballs spielte in der Blüte seiner Jahre unter anderem bei Juventus Turin und dem AC Mailand. "Pirlo war einzigartig, eine Legende des Fußballs. Neben seiner Technik war er unglaublich darin, das Spiel zu dirigieren", schwärmte "Miki" vom Italiener.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung