FIFA-Präsidentschaftsanwärter drohen 19 Jahre Sperre

Chung im Visier der Ethikkommssion

SID
Dienstag, 06.10.2015 | 11:28 Uhr
Scheidet Chung aus dem Kandidatenkreis für die Blatter-Nachfolge aus?
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der frühere FIFA-Vizepräsident Chung Mong-Joon ist offenbar doch ins Visier der Ethikkommission des Weltverbands geraten. Dem Südkoreaner droht eine 19-jährige Sperre. Er könnte damit aus dem Anwärterkreis für die Nachfolge des skandalträchtigen Amtsinhabers Joseph S. Blatter ausscheiden.

Ihm seien Verstöße gegen sechs Artikel des Ethikcodes zur Last gelegt worden, sagte Chung bei einer Pressekonferenz in Seoul. Darin gehe es um die unlautere Unterstützung der Kandidatur seines Heimatlandes für die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2022, die letztlich an Katar ging.

Konkret solle er im Jahr 2010 versucht haben, seine damaligen Kollegen im FIFA-Exekutivkomitee bei der Wahl des WM-Gastgebers mit unlauteren Angeboten zur Stimmabgabe für Südkorea zu bewegen.

Chung selbst dementiert

Chung, der im August noch Meldungen um ein Verfahren vehement bestritten hatte, wies die Anschuldigungen zurück und klagte zugleich die Ethikkommission an, eine Kampagne gegen seine geplante Kandidatur als Nachfolger von FIFA-Präsident Blatter zu führen.

"Die Ethikkommission hat eine unfaire Anhörung beantragt. Sie sabotieren damit die FIFA-Präsidentschaftswahl und die FIFA selbst", sagte Chung: "Viele sagen, die Ethikkommission würde Blatter zur Strecke bringen. Dabei attackiert sie niemals ihn, sondern immer nur seine Gegner", führte er aus.

Neben UEFA-Präsident Michel Platini, dem jordanischen Prinzen Ali bin al-Hussein, Liberias Verbandspräsident Musa Bility sowie dem brasilianischen Fußball-Idol Zico gilt Chung als Anwärter auf die Nachfolge Blatters. Der neue FIFA-Präsident soll am 26. Februar gewählt werden, die offizielle Bewerbungsfrist endet am 26. Oktober.

Die WM-Qualifikation im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung