Fussball

Nyantakyi will "sexy Ladies" im Stadion

SID
Kwesi Nyantakyi hat innovative Ideen, um die ghanaischen Stadien wieder zu füllen
© getty

Die Stadien in Ghana bleiben meist leer, ein Großteil der Fußball-Fans sieht lieber im TV die englische Premier League. Der Verbands-Chef Kwesi Nyantakyi hat deshalb innovative Ideen, um die Zahlen in die Höhe zu treiben.

"Ich kann mich an ein Spiel erinnern, zu dem wir ein paar hübsche Mädchen in schönen Jeans ins Stadion gebracht haben", führte er gegenüber Montie FM aus. Seine Idee basiere auf der damaligen Wirkung: "Sie sind dort durch den Innenraum gelaufen, haben gewunken - und die Männer auf den Rängen sind durchgedreht. Wir müssen solche Tricks anwenden, um die Zuschauerzahlen in den Stadien irgendwie zu steigern."

Weil die Stadien in Ghana nur selten an ihre Grenen besetzt sind, hat Nyantakyi seinen neuen Plan ausgearbeitet: "Ich habe das immer und immer wieder gesagt: Wir müssen sexy Ladies in unsere Stadien locken - und dann werden ihnen die Männer automatisch folgen, um die Spiele anzuschauen."

Die Nationalmannschaft Ghanas in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung