Trotz Rücktritt des Rangers-Teammanager

McCoist vorerst weiter im Amt

SID
Mittwoch, 17.12.2014 | 21:02 Uhr
Ally McCoist bleibt nach seinem Rücktritt doch weiter im Amt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Teammanager Ally McCoist bleibt nach seinem Rücktritt beim schottischen Rekordmeister Glasgow Rangers vorerst doch weiter im Amt. Das berichtete die BBC am Mittwoch. Der langjährige Rangers-Profi McCoist (52) werde den Zweitligisten demnach zumindest beim Ligaspiel am Samstag gegen den FC Livingston betreuen. Dies sei das Ergebnis einer Sitzung am Mittwoch.

"Ally ist hier und wir freuen uns auf das Spiel am Samstag", wird Sandy Easdale, Vorstandsvorsitzender der Rangers, zitiert. Der Klub hatte am Montag den Rücktritt des Trainers bestätigt. McCoist hatte den Posten beim Traditionsklub nach dem bislang letzten Titelgewinn 2011 übernommen.

Die Rangers waren 2012 nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in die vierte Liga zwangsversetzt worden und stiegen seitdem zweimal auf. Derzeit ist der 54-malige Meister mit neun Punkten Rückstand zu Heart of Midlothian aus Edinburgh nur Zweiter der Championship. Zuletzt hatte sich unter den Fans Widerstand gegen McCoist geregt.

Der Kader von Celtic im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung