Al-Shamrani für acht Spiele gesperrt

SID
Samstag, 06.12.2014 | 09:39 Uhr
Nasser Al-Shamrani muss die nächsten acht Spiele zuschauen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Wegen einer Spuck-Attacke ist der vor wenigen Tagen zu Asiens Fußballer des Jahres gewählte Nasser Al-Shamrani (31) nachträglich für achte Pflichtspiele gesperrt worden. Das teilte die Asiatische Fußball-Konföderation am Samstag mit.

Al-Shamrani, der für den saudi-arabischen Klub Al-Hilal aufläuft, hatte nach dem Finalhinspiel der AFC Champions League Ende Oktober gegen die Western Sydney Wanderers den ehemaligen Nürnberger Bundesligaprofi Matthew Spiranovic angespuckt.

Videoaufnahmen hatten den Vorfall aufgedeckt, der eine Auseinandersetzung zwischen den Teams nach sich gezogen hatte. Die Wanderers hatten sich nach dem 1:0 im Hinspiel und dem torlosen Rückspiel den Titel gesichert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung