Freitag, 12.07.2013

Toni Polster im Interview

"Uli Hoeneß mag keine Österreicher"

Er demütigte den FC Barcelona, verhalf Bayern München zum Titel und stieg beim 1. FC Köln zur Ikone empor: Toni "Doppelpack" Polster. SPOX traf Österreichs Rekord-Bomber im Rahmen von "Sport und Talk aus dem Hangar 7" bei "ServusTV". Ein Interview über Uli Hoeneß' Abneigungen, rheinische Verehrung und Wiener Schmäh. Plus: Der 49-Jährige verrät, warum Ihn seine Landsleute fürchten und Marko Arnautovic in den Zirkus gehört.

Hegt eine tiefe Verbundenheit zu Köln: Toni Polster
© imago
Hegt eine tiefe Verbundenheit zu Köln: Toni Polster

SPOX: Herr Polster, warum durften Sie damals der Bayern-Meisterfeier 1997 auf dem Rathaus-Balkon beiwohnen?

Toni Polster: (lacht) Mario Basler präsentierte den tausenden Fans ein großes Plakat von mir. Zuvor erzielte ich drei Tore gegen Leverkusen und machte den FC Bayern damit zum Meister. Wir kannten uns schon länger, telefonieren noch ab und an. Er hat Freunde in Köln, die auch meine sind. Nur: Wo er das Poster besorgte, weiß ich bis heute nicht.

SPOX: Die Münchner schwächen ihre Konkurrenz in der Bundesliga, indem sie Stars abwerben. Wie interessant waren Sie?

Polster: Tatsächlich stand ich einmal knapp davor. Ich habe gegen die Bayern vier Tore in vier Spielen gemacht. Andreas Brehme und Lothar Matthäus sprachen sehr gut über mich, wollten mich zum Klub lotsen. Letztlich hat es aus verschiedenen Gründen nicht geklappt. Udo Lattek, der später in Köln ein Freund wurde, verriet mir: "Uli Hoeneß mag keinen Österreicher." Und Uli erzählte mir ähnliches über Lattek (lacht).

SPOX: Noch heute werden Sie in der Domstadt verehrt, sind eine lebende Legende. Worin liegt dieser Kult um Ihre Person begründet?

Polster: Ich schaffte, Leistungen auf dem Rasen und Spaß zu verbinden. Für mich ist genau das das Fundament jeder Arbeit. Nur lustig zu sein, reicht nicht aus. Ich erzielte Tore, habe stets mit Freude den Sport betrieben und versucht, mein Publikum zu begeistern. Und ich nehme mich nicht wichtiger als die Fans.

SPOX: Ihre musikalischen Auftritte mit den Fabulösen Thekenschlampen trugen bestimmt dazu bei: Nach einer Pokal-Blamage in Ulm traten Sie beim Kölner Ringfest auf. Die Verantwortlichen waren darüber wohl nicht begeistert.

Polster: Der Verein wusste Bescheid, kündigte es in seiner Zeitschrift an. Daher war es für mich eine normale Verpflichtung, die Initiatoren nicht im Regen stehen zu lassen, hatten sie doch Tausende von Mark in Werbung investiert. Dazu muss man, wenn es mal so nicht läuft, stehen.

SPOX: Inwiefern sehnen Sie manchmal diesen Lebensabschnitt zurück?

Polster: Ich hatte wunderschöne Momente, wurde Zweiter der Torschützenliste. Leider erlebte ich auch einen Abstieg mit. Die Verbundenheit zu Köln ist wirklich tief, ich entwickelte eine Liebe zum Effzeh. Mein Herz hängt sehr daran. Gerne würde ich irgendwann zurückkehren.

Bayern gegen Milan & Co.: Sichere Dir jetzt Tickets für den Audi Cup 2013 in München!

SPOX: Sie verkörperten den Profi zum Anfassen. Und einen Profi, welcher stets markige Sprüche parat hatte. Wiener Schmäh und rheinische Fröhlichkeit - verträgt sich das?

Polster: Ich habe in diese Stadt und zu diesen Menschen gepasst. Vor der Unterschrift weiß man das nicht, doch die Leute liebten mich und ich versuchte, etwas zurückzugeben. In Sevilla war es ebenfalls perfekt. Bei Rayo Vallecano und Torino weniger. Obwohl man österreichische Witze auch auf Spanisch oder Italienisch erzählen kann (lacht).

Beste Fußballer-Zitate - Philosophie, Grundstudium
"Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun." Paul Gascoigne, seines Zeichens Hobby-Prophet
© getty
1/15
"Ich mache nie Voraussagen und werde das auch niemals tun." Paul Gascoigne, seines Zeichens Hobby-Prophet
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow.html
"Manchmal spreche ich zuviel." Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, Lothar
© getty
2/15
"Manchmal spreche ich zuviel." Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, Lothar
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=2.html
"Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag..." Dragoslav Stepanovic auf die Frage eines Reporters, was die kommende Woche bringe. Das hat schon fast etwas von Aristoteles
© getty
3/15
"Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag..." Dragoslav Stepanovic auf die Frage eines Reporters, was die kommende Woche bringe. Das hat schon fast etwas von Aristoteles
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=3.html
"Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei." Ludwig "Wiggerl" Kögl ist eben ein Fuchs
© getty
4/15
"Entweder ich gehe links vorbei, oder ich gehe rechts vorbei." Ludwig "Wiggerl" Kögl ist eben ein Fuchs
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=4.html
"Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt". Mario Basler weiß eben, was sich gehört
© getty
5/15
"Das habe ich ihm dann auch verbal gesagt". Mario Basler weiß eben, was sich gehört
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=5.html
"Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich." Friedhelm Funkel schätzt die Lage genauestens ein
© getty
6/15
"Die Situation ist bedrohlich, aber nicht bedenklich." Friedhelm Funkel schätzt die Lage genauestens ein
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=6.html
"Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt". Richard Golz versucht sich in der doppelten Verneinung
© getty
7/15
"Ich habe nie an unserer Chancenlosigkeit gezweifelt". Richard Golz versucht sich in der doppelten Verneinung
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=7.html
"Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder 4. Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit." Werner Hansch
© Imago
8/15
"Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder 4. Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit." Werner Hansch
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=8.html
"Vieles, was darin geschrieben wurde, ist auch wahr." Werner Lorant über sein Buch "Eine beinharte Story". Na dann...
© getty
9/15
"Vieles, was darin geschrieben wurde, ist auch wahr." Werner Lorant über sein Buch "Eine beinharte Story". Na dann...
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=9.html
"Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber." Andy Möller geht mit sich hart ins Gericht
© getty
10/15
"Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber." Andy Möller geht mit sich hart ins Gericht
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=10.html
"Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen." Ja Toni Polster, die Welt ist so ungerecht
© getty
11/15
"Man hetzt die Leute auf mit Tatsachen, die nicht der Wahrheit entsprechen." Ja Toni Polster, die Welt ist so ungerecht
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=11.html
"Mit 50 bist du als Fußballtrainer reif für die Klapsmühle. Wenn du genug Geld verdient hast, kannst du wenigstens erster Klasse liegen." Otto Rehhagel
© getty
12/15
"Mit 50 bist du als Fußballtrainer reif für die Klapsmühle. Wenn du genug Geld verdient hast, kannst du wenigstens erster Klasse liegen." Otto Rehhagel
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=12.html
"Montag nehme ich mir vor, in der nächsten Partie 10 Spieler auszuwechseln. Dienstag sind es 7. Samstag stelle ich fest, dass ich wieder dieselben 11 Scheißkerle einsetzen muss." John Toshack
© getty
13/15
"Montag nehme ich mir vor, in der nächsten Partie 10 Spieler auszuwechseln. Dienstag sind es 7. Samstag stelle ich fest, dass ich wieder dieselben 11 Scheißkerle einsetzen muss." John Toshack
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=13.html
"Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!" Rudi Völler kennt die Tücken eines Turniers
© getty
14/15
"Zu 50 Prozent stehen wir im Viertelfinale, aber die halbe Miete ist das noch lange nicht!" Rudi Völler kennt die Tücken eines Turniers
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=14.html
"Wenn ich über's Wasser ginge würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er!" Ein Berti Vogts hat's eben nicht leicht
© getty
15/15
"Wenn ich über's Wasser ginge würden meine Kritiker sagen: Nicht mal schwimmen kann er!" Ein Berti Vogts hat's eben nicht leicht
/de/sport/diashows/fussballer-zitate/philosophie/fussballer-zitate-sprueche-philosophie-matthaeus-lorant-gascoigne-polster-bilder-diashow,seite=15.html
 

SPOX: Bevor Sie die weite Welt erkundeten, trafen Sie in Österreich nach Belieben: 2007 wurde Ihnen der Goldene Schuh verliehen - nachträglich für die Saison 1986/87, als Sie für Austria Wien 39 Mal netzten. Überwog die Freude oder Ärger über die verspätete Würdigung?

Polster: Natürlich freue ich mich darüber, das ist eine Auszeichnung für die Ewigkeit. Damals fand ich es schade, dass es nicht reichte. Wie sich herausstellen sollte, wegen manipulierter Tore in Rumänien. Die FIFA kompensiert es, hat mich als Torschützenkönig Europas anerkannt.

SPOX: Über Torino Calcio landeten Sie beim FC Sevilla - weitere Stationen bei CD Logrones und Rayo Vallecano. Wie erlebten Sie die fußballverückten Iberer?

Polster: In Sevilla wurde mir, wie in Köln, am meisten Respekt entgegen gebracht. Dort fühlte ich mich richtig wohl, bekam unheimliche Anerkennung von den Fans zurück. Ich erlebte in Spanien zahlreiche Glücksmomente. Ich durfte gegen Real Madrid jubeln, musste aber auch ein 0:7 einstecken. Beim 2:5 im Bernabeu erzielte ich beide Treffer, beim 3:3 gegen den FC Barcelona mit Rayo deren drei. Das Schönste war bestimmt das 4:2 mit Sevilla in Barcelona. Ich traf zwei Mal, leistet zwei Assists. Die nächsten Tage wurde ich von den Medien belagert. Sobald das Spiel wieder auf dem Programm stand aufs Neue. Bis heute Sevillas letzter Sieg im Camp Nou.

SPOX: Sie lauerten dazumal im Strafraum, waren ein klassischer Torjäger. Würden Sie im Tiki-Taka-Zeitalter der Primera Division funktionieren?

Polster: Als ich noch spielte, wurde die Frage gestellt: Passt der überhaupt in den modernen Fußball. Als ich nicht mehr aktiv war, sagten sie: Hätten wir bloß einen, der vorne steht und eiskalt vollendet. Ich denke, selbst in der Gegenwart, werden Torjäger sehr gerne gesehen.

Teil 2: Polster über Arnautovic und das ÖFB-Team

Sommerfahrplan Bundesliga Saison 2012/13 bayern-muenchen-pep-guardiola-bastian-schweinsteiger-mario-goetze-franck-ribery-philipp-lahm borussia-dortmund-juergen-klopp-mats-hummels-marco-reus bayer-leverkusen-sami-hyypiae-stefan-kiessling fc-schalke-04-jens-keller-julian-draxler-jermaine-jones-klaas-jan-huntelaar sc-freiburg-christian-streich-oliver-baumann eintracht-frankfurt-armin-veh-sebastian-rode-alexander-meier hamburger-sv-thorsten-fink-rafael-van-der-vaart-rene-adler borussia-moenchengladbach-lucien-favre-marc-andre-ter-stegen-max-kruse hannover-96-mirko-slomka 1.fc-nuernberg-club-michael-wiesinger vfl-wolfsburg-dieter-hecking vfb-stuttgart-bruno-labbadia fsv-mainz-05-thomas-tuchel werder-bremen-robin-dutt fc-augsburg-markus-weinzierl 1899-hoffenheim-markus-gisdol hertha-bsc-aufsteiger-jos-luhukay-berlin eintracht-braunschweig-aufsteiger-torsten-lieberknecht
Interview: Christoph Köckeis

Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League

Primera Division

Serie A

Ligue 1

Süper Lig

Trend

Welche ist die stärkste Liga Europas?

Premier League
Primera Division
Bundesliga
Serie A

Er demütigte den FC Barcelona, verhalf Bayern zum Titel. Köln-Ikone Polster verrät SPOX, warum er beinahe in München gelandet wäre und Marko Arnautovic in den Zirkus gehört.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports
Seite bookmarken bei: