Fast 120 Millionen Euro Steuerschulden

Von Stefan Ahrens
Montag, 01.10.2012 | 19:31 Uhr
Fans der Rangers besuchen nun Spiele in der vierten Liga
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Fans, Spieler und Verantwortliche des schottischen Traditionsklubs Glasgow Rangers sind längst in der Realität angekommen: Fünf Spiele haben die Rangers in dieser Saison absolviert, stehen auf Platz 4 in der vierten Liga. Dorthin hatte den Verein sein großer Schuldenberg gebracht. Im Abschlussbericht an die Gläubiger heißt es laut BBC jetzt, dass allein die Ausstände an nicht gezahlten Steuern und Strafen inzwischen bei knapp 120 Millionen Euro liegen.

Im Februar musste der schottische Rekordmeister den Weg in die Insolvenz antreten. Damals sei es laut BBC um rund 17,5 Millionen Euro gegangen, die nicht an den Fiskus gezahlt wurden. Der Bericht zeigt nun, dass die Summen wesentlich größer sind. Er mache laut BBC auch deutlich, dass noch einmal knapp vier Millionen Euro den Insolvenz-Verwaltern zustehen sollen.

Ein Urteil über diese Einschätzung soll kurz bevor stehen: Das Gericht habe noch keine Entscheidung gefällt, sie solle aber noch in diesem Oktober folgen, heißt es bei BBC unter Berufung auf den Bericht der Verwalter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung