Internationale News und Gerüchte

Rooney: Wechselgerüchte sind "absoluter Müll"

Von Ruben Zimmermann
Donnerstag, 30.08.2012 | 11:31 Uhr
Wayne Rooney will seine Tore auch weiterhin für ManUnited schießen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Wayne Rooney nimmt Stellung zu den Wechselgerüchte um seine Person. Mögliche Wechsel von Loic Remy und Ibrahim Afellay zu Tottenham sind vom Tisch und der FC Liverpool plant einen Stürmertausch. Außerdem: Queens Park holt einen Real-Star und Theo Walcott will bei den Gunners bleiben - vorerst.

Rooney will nicht weg: Wayne Rooney möchte Manchester United definitiv nicht verlassen. Über seinen Twitter-Account bezeichnete der Engländer Meldungen über einen bevorstehenden Wechsel als "absoluten Müll". Die Gerüchte waren entstanden, nachdem Rooney gegen den FC Fulham zuletzt 70 Minuten auf der Bank saß und sich angeblich mit Sir Alex Ferguson zerstritten hatte. Als möglicher Abnehmer war United-Lokalrivale ManCity gehandelt worden.

Remy und Afellay nicht nach London: Tottenham-Coach Andre Villas-Boas hat auf einer Pressekonferenz bestätigt, dass ein Wechsel von Marseilles Loic Remy vom Tisch ist. Auch ein möglicher Wechsel von Ibrahim Afellay vom FC Barcelona wird aller Voraussicht nach nicht zu Stande kommen. Der Niederländer geht wohl lieber nach Gelsenkirchen. Es darf also weiter spekuliert werden, wie die Londoner die Modric-Millionen investieren.

Liverpool: Llorente in / Carroll out? Wie die englische "Sun" berichtet will der FC Liverpool Stürmer Fernando Llorente von Athletic Bilbao verpflichten. Die Ausstiegsklausel des Spaniers beträgt stolze 38 Millionen Euro, weshalb die Reds den Deal nur dann stemmen könnten, wenn sie noch einen Abnehmer für 40-Millionen-Mann Andy Carroll finden.
Der scheint den Interessenten Milan und Newcastle jedoch zu teuer zu sein. Llorente wurde in Bilbao zuletzt aussortiert, da er seinen noch ein Jahr laufenden Vertrag nicht verlängern wollte. Zuletzt hatte der Stürmer bereits das Interesse von Manchester City, Tottenham Totspur und Juventus Turin geweckt.

Walcott bleibt ein "Gunner": Dem FC Arsenal bleibt der Abgang eines weiteren Stars wohl vorläufig erspart. Theo Walcott wird laut der "Sun" in dieser Transferperiode nicht mehr wechseln, könnte den Verein allerdings im Winter verlassen, wenn er bis dahin keinen neuen Vertrag unterzeichnet hat. Sein aktueller Kontrakt läuft im nächsten Sommer aus. Sollte er diesen nicht verlängern, wäre die kommende Transferphase die letzte Chance für Arsenal noch eine hohe Ablösesumme für den Flügelstürmer zu erzielen. Mögliche Interessenten: FC Liverpool und Manchester City.

Fulham holt Berbatov: Der FC Fulham hat das Rennen um den ehemaligen Bundesligastürmer Dimitar Berbatovgemacht. Fulham-Coach Martin Jol bestätigte am Donnerstag, dass der 31-Jährige Spieler der Cottagers ist, sobald er den Medizin-Check bestanden hat. Jol kennt Berbatov bereits aus der gemeinsamen Zeit bei Tottenham Hotspur.

Queens Park verpflichtet Granero: Die Queens Park Rangers rüsten weiter auf: Esteban Granero von Real Madrid steht als zehnter Zugang des Londoner Vereins fest. Das gab der Verein bekannt. Die Ablöse liegt angeblich bei 4,5 Millionen Euro. Außerdem möchten die Rangers gerne Stephane Mbia von Olympique Marseille unter Vertrag nehmen, im Gegenzug soll dafür Joey Barton für ein Jahr an die Franzosen ausgeliehen werden.

Die Premier League: Ergebnisse und Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung