Montag, 28.05.2012

Die Spielzeiten von Depor, Samp, West Ham und Monaco

Nur im Stade Louis II herrscht Tristesse

In der Vorsaison stiegen mit West Ham United, Deportivo La Coruna, AS Monaco und Sampdoria Genua vier prominente Klubs aus den ersten Ligen in England, Spanien, Frankreich und Italien ab. Die Hammers und Depor spielen nächste Saison wieder erstklassig. Samp kämpft in den Playoffs um den Aufstieg - nur die Monegassen lieferten eine Spielzeit zum Vergessen ab.

Das Stade Louis II des AS Monaco ist architektonisch schön, wird aber kaum besucht
© Imago
Das Stade Louis II des AS Monaco ist architektonisch schön, wird aber kaum besucht

West Ham United

Fazit: Den Hammers gelang nach nur einer Spielzeit in der Championship der Wiederaufstieg in die Premier League. In den Playoffs setzte sich das Team von Trainer Sam Allardyce mit 2:1 gegen den FC Blackpool durch. Schon im Laufe der Saison hatte der Coach gesagt: "Natürlich wollen wir sofort wieder hoch. Und wenn wir das auf dem direkten Weg nicht schaffen, dann landen wir in den Playoffs. Das ist das Mindeste, es sei denn ich werde über Nacht zum schlechtesten Trainer der Welt und die Spieler zu den schlechtesten aller Zeiten."

Statistik: Mit 81 Toren erzielten die Hammers die zweitmeisten Tore der regulären Saison. Bester Torjäger war Carlton Cole, der in 45 Spielen 15 Mal traf. Der Dauerbrenner des Teams war Mittelfeldspieler Mark Noble, der auf 48 Einsätze inklusive Playoff-Spiele kommt. Die meisten Gelben Karten sammelte Kapitän Kevin Nolan (11), dazu sah er noch einmal den Roten Karton.

West Ham: Der Kader im Überblick

Saisonverlauf: Nach dem verpatzten Auftakt mit der 0:1-Niederlage gegen Cardiff berappelte sich das Team vom Upton Park schnell und war seit dem 11. Spieltag immer in der Spitzengruppe der Championship vertreten. Vom 27. bis zum 35. Spieltag grüßte die Allardyce-Elf sogar von der Tabellenspitze. Am Ende sprang der dritte Tabellenrang heraus. Und das, obwohl von 46 Partien lediglich acht Spiele verloren gingen. 14 Unentschieden waren jedoch zu viel für den direkten Aufstieg. In den Qualifikationsspielen wurde zunächst der Tabellensechste Cardiff City mit 2:0 und 3:0 ausgeschaltet, ehe das Finalspiel im Londoner Wembleystadion gegen Blackpool gewonnen wurde.

Ausblick: Mit dem 24-jährigen Keeper Stephen Henderson, der nach einem Leihgeschäft nun endgültig vom Championship-Absteiger Portsmouth kommt, steht bereits der erste Neuzugang für die kommende Saison fest. Insgesamt laufen sieben Spielerverträge aus, darunter der von Stammtorwart Robert Green. Julian Faubert, John Carew und Abdoulaye Faye sollen den Aufsteiger verlassen. Falls es den Hammers gelingt, den Weg mit einer gesunden Mischung aus erfahrenen Spielern und aufstrebenden Jungspielern wie James Tomkins weiter beizubehalten, wäre der Klassenerhalt durchaus keine Utopie. Big Sam Allardyce verfolgt mittelfristig ehrgeizigere Pläne, wenn er sich auch noch bedeckt hält: "In erste Linie möchte ich West Ham in der Premier League etablieren und dafür eine stabile Plattform schaffen. So langsam oder schnell, wie es eben möglich ist. Ich kann es nicht in diesem Moment vorhersagen, weil es auf den Saisonstart ankommt und welche Spieler in der nächsten Saison dazukommen werden."

Premier League 2011/2012: Meister der Nachspielzeit
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
© Getty
1/14
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc.html
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
© Getty
2/14
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=2.html
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
© Getty
3/14
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=3.html
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
© Getty
4/14
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=4.html
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
© Getty
5/14
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=5.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
© Getty
6/14
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=6.html
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
© Getty
7/14
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=7.html
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
© Getty
8/14
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=8.html
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
© Getty
9/14
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=9.html
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
© Getty
10/14
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=10.html
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
© Getty
11/14
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=11.html
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
© Getty
12/14
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=12.html
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
© Getty
13/14
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=13.html
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
© Getty
14/14
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=14.html
 

Deportivo La Coruna

Fazit: Auch Depor hat die Schmach des Abstiegs in die Segunda Division nach nur einer Spielzeit wieder gutgemacht und ist am Sonntag nach einem 2:1 gegen Huesca als Meister in die Primera Division aufsteigen. Die Galizier stehen einen Spieltag vor Saisonende bei 88 Punkten und damit vier Zähler vor dem Zweitplatzierten Celta Vigo.

Statistik: La Coruna stellt mit bisher 75 Toren die zweitbeste Offensive der Liga und hat von 41 Spielen 28 Partien für sich entscheiden können, vier Mal unentschieden gespielt und neun Mal verloren. Bester Torjäger ist Lassad mit 14 Treffern. Als einziger Spieler kam Alex Bergantinos in allen 41 Partien zum Einsatz. Der bissigste Spieler im Kader mit elf Gelben Karten und einmal Rot ist Abwehr-Mann Ayoze. Bemerkenswert ist insbesondere die Heimstärke der Galizier. Von 21 Partien verließ man 18 Mal als Sieger das Feld (bei zwei Unentschieden und nur einer Niederlage).

La Coruna: Der Kader im Überblick

Saisonverlauf: Nach einem guten Auftakt ließ Depor etwas nach und holte zwischenzeitlich aus vier Spielen nur vier Punkte. Doch diese Schwächeperiode war nicht von langer Dauer: Die Truppe kletterte kontinuierlich in der Tabelle nach oben. Seit dem 20. Spieltag ist Depor ununterbrochen Spitzenreiter.

Ausblick: Trainer Jose Luis Oltra sprach im letzten Jahr von einer "großen Herausforderung", den direkten Wiederaufstieg möglich zu machen. Doch die Galizier haben diese Aufgabe letztlich souverän gemeistert. Was die Kaderplanung für die 1. Liga angeht hält sich der Coach noch bedeckt: "Wir haben bisher noch nicht über Veränderungen gesprochen." Bislang kehrt lediglich Keeper Felipe Ramos nach Leihe von Mallorcas B-Team zurück. Insgesamt acht Verträge laufen aus, darunter der von Toptorjäger Lassad.

Primera Division 2011/12: Real schlägt Barcelona
MEISTER: Zum 32. Mal konnte sich Real Madrid die spanische Meisterschaft sichern - die Mannschaft um Iker Casillas (M.) erreichte 100 Ligapunkte
© Getty
1/13
MEISTER: Zum 32. Mal konnte sich Real Madrid die spanische Meisterschaft sichern - die Mannschaft um Iker Casillas (M.) erreichte 100 Ligapunkte
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil.html
VIZE-MEISTER/POKALSIEGER: Nach der misslungenen Verteidigung von CL- und Meister-Titel (neun Punkte Rückstand auf Real) hört Pep Guardiola (r.) als Barcelona-Coach auf
© Getty
2/13
VIZE-MEISTER/POKALSIEGER: Nach der misslungenen Verteidigung von CL- und Meister-Titel (neun Punkte Rückstand auf Real) hört Pep Guardiola (r.) als Barcelona-Coach auf
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=2.html
DRITTER: Durch die Tore von Roberto Soldado sicherte sich Valencia Platz drei. Zudem erreichte die Mannschaft das Europa-League-Halbfinale
© Getty
3/13
DRITTER: Durch die Tore von Roberto Soldado sicherte sich Valencia Platz drei. Zudem erreichte die Mannschaft das Europa-League-Halbfinale
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=3.html
VIERTER: Malaga sicherte sich dank der Finanzspritzen aus Katar mit 58 Punkten die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
© Getty
4/13
VIERTER: Malaga sicherte sich dank der Finanzspritzen aus Katar mit 58 Punkten die Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=4.html
FÜNFTER: Falcao (r.) schoss Atletico Madrid nicht nur zum Europa-League-Triumph, sondern auch zum fünften Platz in der Primera Division
© Getty
5/13
FÜNFTER: Falcao (r.) schoss Atletico Madrid nicht nur zum Europa-League-Triumph, sondern auch zum fünften Platz in der Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=5.html
SECHSTER: Levante sicherte sich überraschend mit einem Punkt vor Osasuna einen Europa-League-Startplatz
© Getty
6/13
SECHSTER: Levante sicherte sich überraschend mit einem Punkt vor Osasuna einen Europa-League-Startplatz
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=6.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: 50 Treffer in einer Saison - Lionel Messi hatte oft genug Grund zum Jubeln
© Getty
7/13
TORSCHÜTZENKÖNIG: 50 Treffer in einer Saison - Lionel Messi hatte oft genug Grund zum Jubeln
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=7.html
ABSTEIGER: Drei Spieler von Villarreal reichen nicht, um einen Mesut Özil zu bändigen - am Ende steigt das gelbe U-Boot ab
© Getty
8/13
ABSTEIGER: Drei Spieler von Villarreal reichen nicht, um einen Mesut Özil zu bändigen - am Ende steigt das gelbe U-Boot ab
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=8.html
ABSTEIGER: Alberto Botia (l). kommt gegen Isaac Cuenca zu spät - für Sporting Gijon reichte es nicht zum Klassenerhalt
© Getty
9/13
ABSTEIGER: Alberto Botia (l). kommt gegen Isaac Cuenca zu spät - für Sporting Gijon reichte es nicht zum Klassenerhalt
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=9.html
ABSTEIGER: Real gegen Real, Erster gegen Letzter - Racing Santander konnte an 38 Spieltagen nur vier Siege sammeln
© Getty
10/13
ABSTEIGER: Real gegen Real, Erster gegen Letzter - Racing Santander konnte an 38 Spieltagen nur vier Siege sammeln
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=10.html
AUFSTEIGER: Angeführt von Andres Guardado schaffte Deportivo La Coruna die sofortige Rückkehr in die Primera Division
© Imago
11/13
AUFSTEIGER: Angeführt von Andres Guardado schaffte Deportivo La Coruna die sofortige Rückkehr in die Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=11.html
AUFSTEIGER: Vor fünf Jahren stieg Celta Vigo in die Segunda Division ab. Damals schon dabei: Kapitän Borja Oubina (l.). Jetzt ist er mit seinem Team zurück in der Primera Division
© Getty
12/13
AUFSTEIGER: Vor fünf Jahren stieg Celta Vigo in die Segunda Division ab. Damals schon dabei: Kapitän Borja Oubina (l.). Jetzt ist er mit seinem Team zurück in der Primera Division
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=12.html
AUFSTEIGER: Real Valladolid setzte sich in den Aufstiegs-Playoffs gegen Cordoba und Alcorcon durch und darf nächste Saison wieder gegen Ronaldos Real ran
© Getty
13/13
AUFSTEIGER: Real Valladolid setzte sich in den Aufstiegs-Playoffs gegen Cordoba und Alcorcon durch und darf nächste Saison wieder gegen Ronaldos Real ran
/de/sport/diashows/1205/fussball/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid/primera-division-real-madrid-fc-barcelona-valencia-malaga-atletico-madrid-lionel-messi-mesut-oezil,seite=13.html
 

AS Monaco

Fazit: Fürst Rainier von Monaco würde sich wohl im Grabe herumdrehen, wenn er nach seinem Tode 2005 mitbekäme, was aus dem einstigen Vorzeigeklub AS Monaco geworden ist. Nachdem sich das Team nach dem Abstieg aus dem Oberhaus lange Zeit auch in der Ligue 2 in akuter Abstiegsgefahr befand, nahm Dimitri Ribolowlew, seit Winter neuer Besitzer und russischer Milliardär, Geld für Transfers in die Hand. So landete man am Ende mit 52 Punkten doch noch auf dem achten Tabellenplatz. Trainer Marco Simeone musste nach der enttäuschenden Saison aber seinen Hut nehmen.

Statistik: Die Monegassen blicken auf eine ausgeglichene Bilanz zurück: In 38 Partien gab es 13 Siege, 13 Remis und zwölf Niederlagen. Der Zuschauerschnitt im heimischen Stadion war grauenvoll, nur 4458 Zuschauer wohnten den Partien im Schnitt bei. Bester Torschütze war der erst im Winter verpflichtete Senegalese Ibrahima Toure, der in 17 Rückrundenspielen zehn Tore erzielte. Die meisten Einsätze konnte Angreifer Valere Germain verbuchen (34 Spiele). Eric Marester sah mit acht die meisten Gelben Karten.

Monaco: Der Kader im Überblick

Saisonverlauf: Den ersten Sieg fuhr der AS erst am 8. Spieltag ein, zuvor holte man fünf Unentschieden und verlor zweimal. Doch es sollte noch viel schlimmer kommen: Vom 9. bis zum 18. Spieltag blieb die Simeone-Elf sieglos. In dieser Zeit dümpelte die Mannschaft zwischen dem 18. und 20. Tabellenplatz hin und her. Doch durch eine Serie von fünf gewonnenen Spielen in Folge und insgesamt zehn Partien ohne Niederlage gelang nach der Winterpause der Befreiungsschlag. Das ging sogar so weit, dass zwischenzeitlich noch die rechnerische Chance bestand, wieder aufzusteigen.

Ausblick: Derzeit besitzen 36 (!) Spieler einen laufenden Vertrag für die neue Saison. Der Plan sieht vor, dem Verein aus dem Fürstentum mit vielen jungen Spielern mittelfristig wieder zum Aufstieg in die erste Liga zu verhelfen. Das Team ist mit einigen U-Nationalspielern gespickt, unter anderem Jerome Phojo und Abdou Diallo. Der erste Neuzugang ist Verteidiger Andrea Raggi, der aus Bologna kommt und schon große Ziele hat: "Ich hoffe, ich kann dabei mithelfen, ein neues Kapitel in der bemerkenswerten Geschichte dieses Klubs zu schreiben."

Serie A 2011/12: Scudetto für Juventus
MEISTER: Juventus Turin holte sich den offiziell 28. Scudetto der Vereinsgeschichte, der letzte für Alessandro del Piero (M.)
© Getty
1/13
MEISTER: Juventus Turin holte sich den offiziell 28. Scudetto der Vereinsgeschichte, der letzte für Alessandro del Piero (M.)
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic.html
VIZEMEISTER: Der AC Milan verspielte am vorletzten Spieltag gegen Inter die letzte Chance auf den Meistertitel. Am Ende lagen die Mailänder vier Punkte zurück
© Getty
2/13
VIZEMEISTER: Der AC Milan verspielte am vorletzten Spieltag gegen Inter die letzte Chance auf den Meistertitel. Am Ende lagen die Mailänder vier Punkte zurück
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=2.html
DRITTER: Udinese zieht durch den Erfolg in der Liga wieder in die Champions League ein
© Getty
3/13
DRITTER: Udinese zieht durch den Erfolg in der Liga wieder in die Champions League ein
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=3.html
VIERTER: Tutto bene - Lazio kann sich in der kommenden Saison für die Champions League qualifizieren. Miroslav Klose erzielte in seiner ersten Saison zwölf Tore
© Getty
4/13
VIERTER: Tutto bene - Lazio kann sich in der kommenden Saison für die Champions League qualifizieren. Miroslav Klose erzielte in seiner ersten Saison zwölf Tore
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=4.html
FÜNFTER/POKALSIEGER: Der SSC Neapel gewann das Finale der Coppa Italia gegen Meister Juventus. In der kommenden Saison spielt man in der Europa League
© Getty
5/13
FÜNFTER/POKALSIEGER: Der SSC Neapel gewann das Finale der Coppa Italia gegen Meister Juventus. In der kommenden Saison spielt man in der Europa League
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=5.html
SECHSTER: Ernüchterung bei Inter Mailand - die alternde Mannschaft konnte sich mit zwei Punkten vor AS Rom gerade noch nach Europa retten
© Getty
6/13
SECHSTER: Ernüchterung bei Inter Mailand - die alternde Mannschaft konnte sich mit zwei Punkten vor AS Rom gerade noch nach Europa retten
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=6.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: Mit 28 Toren sicherte sich Zlatan Ibrahimovic immerhin den Titel als bester Goalgetter
© Getty
7/13
TORSCHÜTZENKÖNIG: Mit 28 Toren sicherte sich Zlatan Ibrahimovic immerhin den Titel als bester Goalgetter
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=7.html
ABSTEIGER: Nach zwei Saisons in der ersten Klasse geht es für US Lecce zurück in die Serie B
© Getty
8/13
ABSTEIGER: Nach zwei Saisons in der ersten Klasse geht es für US Lecce zurück in die Serie B
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=8.html
ABSTEIGER: Nach nur einem Jahr tritt auch der frühere Werder-Spieler Daniel Jensen (l.) mit Novara den Gang in die zweite Liga an
© Getty
9/13
ABSTEIGER: Nach nur einem Jahr tritt auch der frühere Werder-Spieler Daniel Jensen (l.) mit Novara den Gang in die zweite Liga an
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=9.html
ABSTEIGER: Nach dem 15. Platz in der Vorsaison wurde Cesena mit Jorge Martinez (l.) in diesem Jahr Letzter
© Getty
10/13
ABSTEIGER: Nach dem 15. Platz in der Vorsaison wurde Cesena mit Jorge Martinez (l.) in diesem Jahr Letzter
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=10.html
AUFSTEIGER: Pescara dei miracoli - Trainerikone Zdenek Zeman schaffte die Sensation und führte Pescara als Meister erstmals seit 1993 wieder zurück ins italienische Oberhaus
© Getty
11/13
AUFSTEIGER: Pescara dei miracoli - Trainerikone Zdenek Zeman schaffte die Sensation und führte Pescara als Meister erstmals seit 1993 wieder zurück ins italienische Oberhaus
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=11.html
AUFSTEIGER: Put your hands up for Serie A! Altmeister Torino kehrt nach drei Jahren Abstinenz wieder in die Serie A zurück
© Getty
12/13
AUFSTEIGER: Put your hands up for Serie A! Altmeister Torino kehrt nach drei Jahren Abstinenz wieder in die Serie A zurück
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=12.html
AUFSTEIGER: Nicola Pozzi (M.) erlöste die Samp-Fans im Playoff-Finale und führte den Traditionsklub nach dem Abstieg im letzten Jahr postwendend in die Serie A zurück
© Getty
13/13
AUFSTEIGER: Nicola Pozzi (M.) erlöste die Samp-Fans im Playoff-Finale und führte den Traditionsklub nach dem Abstieg im letzten Jahr postwendend in die Serie A zurück
/de/sport/diashows/1205/fussball/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic/serie-a-juventus-turin-ac-milan-udinese-lazio-rom-napoli-inter-ibrahimovic,seite=13.html
 

Sampdoria Genua

Fazit: Schon vor der 1:3-Niederlage beim AS Varese am 42. und letzten Spieltag der Serie B stand fest, dass Samp Platz sechs nicht zu nehmen sein wird. Damit spielt der Klub in der Relegationsrunde um den Aufstieg und trifft im Halbfinale (mit Hin- und Rückspiel) auf das drittplatzierte Sassuolo Calcio. Setzt sich Genua durch, träfe man im Finalspiel auf den Sieger der Duelle zwischen Varese (5.) und Hellas Verona (4.). Erst wenn auch dies siegreich gestaltet werden würde, steigt Sampdoria auf.

Sampdoria: Der Kader im Überblick

Statistik: Mit 53 Saisontoren stellt das Team von Trainer Guiseppe Iachini den schwächsten Angriff der Top 6. Bester Stürmer ist Nicola Pozzi mit 16 Saisontoren, Pasquale Foggia sammelte die meisten Einsatzminuten (31 Spiele), Pedro Obiang sah am häufigsten Gelb (10).

Saisonverlauf: Nach zwei Unentschieden zum Saisonauftakt stabilisierte sich das Team, ohne jedoch jemals den eigenen Meisterschaftsansprüchen gerecht zu werden. Beständig war in dieser Spielzeit nur die Unbeständigkeit. Auch der Trainerwechsel von Gianluca Atzori auf Iachini im November 2011 brachte nicht den erwünschten Effekt. Zwischen dem 14. und 21. Spieltag blieb die Mannschaft ganze acht Spiele sieglos. Am 21. Spieltag folgte nach einer Niederlage gegen Varese gar der Absturz auf den 13. Tabellenrang. Nach zuletzt zwölf Punkten aus sechs Spielen rettete sich Genua noch in die Relegation.

Ausblick: Noch im Juli des vergangenen Jahres tönte Präsident Riccardo Garrone: "Mit diesem Kader gewinnen wir die Meisterschaft. Ich bin mir sicher, dass sich unsere Qualitäten auf dem Platz widerspiegeln werden." Nun ist der Aufstieg weiter in der Schwebe. Zur kommenden Saison laufen so oder so die Leihgeschäfzte von stolzen 25 Spielern aus. Auf Sampdoria wartet also in jedem Fall ein Haufen Arbeit im Sommer.

Serie B: Die Aufstiegsspiele in der Übersicht

Frederik Büll

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.