Task-Force-Sitzung der FIFA am Dienstag

Beckenbauer: Regelfragen bei FIFA-Sitzung

SID
Dienstag, 18.10.2011 | 17:30 Uhr
Franz Becken bringt der nächsten Task-Force-Sitzung der FIFA einiges auf den Tisch
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach den Diskussionen um das passive Abseits hat Franz Beckenbauer diverse Regelfragen auf die Tagesordnung der Task-Force-Sitzung der FIFA am kommenden Dienstag setzen lassen.

Dem Kaiser reicht es mal wieder: Nach den heftigen Diskussionen um das passive Abseits hat Franz Beckenbauer diverse Regelfragen kurzerhand auf die Tagesordnung der Task-Force-Sitzung des Fußball-Weltverbandes FIFA am kommenden Dienstag setzen lassen. "Alle Mitglieder der Kommission sollen sich Gedanken machen, damit wir darüber diskutieren können", sagte der Ehrenpräsident von Bayern München der "Bild".

"Abseits ist zu kompliziert geworden. Wir müssen zwar nicht in die Steinzeit des Fußballs zurück, aber wieder zu einer einfacheren Auslegung kommen. Der Schiedsrichter sollte zum Beispiel nur ein Tor annullieren, wenn der Torwart vom Abseits stehenden Spieler eindeutig behindert worden ist und nicht nur ein bisschen", führte Beckenbauer weiter aus.

Beckenbauer: Elfer und Gelb reicht

Auch bei der Doppel-Bestrafung für Fouls im Strafraum fordert der Kaiser eine Änderung: "Bei einem harmlosen Foul reichen Elfer und Gelb. Rot nur bei brutalen Attacken. Der Schiedsrichter muss diesen Ermessensspielraum bekommen."

Zur so genannten "FIFA Task Force Football 2014" gehören neben dem Vorsitzenden Beckenbauer auch die Legenden Pelé und Bobby Charlton sowie Cafu und Christian Karembeu. Das Gremium kann Vorschläge erarbeiten für das "Board" der FIFA, das alleine Regeländerungen beschließen darf.

Findiger Mensch, einfache Lösung

Am vergangenen Spieltag hatten einige Schiedsrichter-Entscheidungen in der Bundesliga wieder einmal für viel Aufregung gesorgt.

Viele Klub-Verantwortliche und Trainer hatten sich draufhin für eine Präzisierung der Regeln ausgesprochen. Beckenbauer hatte zunächst sogar für eine Abschaffung des passiven Abseits plädiert und in Richtung "FIFA Task Force" erklärt: "Ich bin sicher, dass irgendwann ein findiger Mensch aus der Kommission kommt und eine ganz einfache Lösung präsentiert."

Nach Ansicht von Lutz Michael Fröhlich, dem Schiedsrichter-Abteilungsleiter des DFB, wird sich an dieser Problematik vorerst aber nichts ändern: "Der Fußball muss mit solchen Entscheidungen leben. Es geht immer um Irritation oder Ablenkung. Das ist ein Ermessensspielraum."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung