International: News und Gerüchte

Wildert Abramowitsch bald bei Arsenal?

Von Matthias Kohlmaier
Dienstag, 08.02.2011 | 14:41 Uhr
Vielleicht schon bald Teamkollegen bei Chelsea: Branislav Ivanovic (l.) und Cesc Fabregas
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Dürfen die Chelsea-Fans nach Saisonende den nächsten Spanier begrüßen? Roman Abramowitsch soll ganz heiß auf Arsenals Cesc Fabreagas sein. Pepe Reina könnte in Manchester Edwin van der Sar beerben und hinter Yann M'Vila ist halb Europa her.

Abramowitsch will Cesc Fabregas: Chelseas Mäzen Roman Abramowitsch will nach Cesc Fabregas von Arsenal an die Stamford Bridge holen. Fabregas wäre nach Fernando Torres die zweite spanische Neuverpflichtung der Blues binnen kürzester Zeit. Nach Informationen der "Sun" würde der russische Milliardär auch tief in die Tasche greifen, um den Transfer im Sommer zu realisieren: knapp 60 Millionen Euro sind im Gespräch. Da ist er allerdings nicht der Einzige! Barcelona unter Coach Pep Guardiola hat auch schon seit längerem die Fühler nach dem spanischen Mittelfeldspieler ausgestreckt. Was das Angebot der Katalanen betrifft, scheint Fabregas nicht abgeneigt zu sein: Der Umworbene erklärte, nach Hause zu kommen und unter seinem Idol Guardiola zu spielen wäre eine tolle Gelegenheit für ihn. Da steht wohl noch ein längerer Transferpoker an.

Del Piero vor Verlängerung mit Juve: Juventus-Urgestein Alessandro Del Piero wird den Bianconeri wohl über Juni 2011 hinaus erhalten bleiben. Del Pieros Bruder und Berater Stefano verhandelt derzeit mit Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta über letzte Modalitäten des neuen Kontrakts. Wie "Tuttosport" berichtet, soll Del Piero einen stark leistungsgebundenen Vertrag erhalten und zwischen eineinhalb und zwei Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Reina auf Wunschzettel von ManUtd: Muss Liverpool im Sommer etwa den nächsten Leistungsträger ziehen lassen? Wie die "Sun" unter Berufung auf den spanischen Radiosender "Onda Cero"berichtet, steht nach Fernando Torres auch Keeper Pepe Reina vor dem Absprung. Sein Ziel: Manchester United. Dort würde Reina ManUtd-Legende Edwin van der Sar beerben, der nach Ablauf der Saison seine Handschuhe an den Nagel hängt. Als Ablöse sind 23,5 Millionen Euro im Gespräch und Reina könnte sich einen Wechsel unter bestimmten Voraussetzungen scheinbar vorstellen: "Ich werde nicht lügen, ich will in der Champions League spielen und um Titel kämpfen", sagte der Spanier. Mit Liverpool liegt er derzeit in der Premier League außerhalb der CL-Plätze - und weit entfernt vom Titelkampf.

Chelseas Sportdirektor: "Geld gewinnt Titel": Frank Arnesen, Sportdirektor des FC Chelsea, hat sich im "Independent" zu Wort gemeldet und ein paar spannende Ansichten zu den Themen Geld, Struktur eines Fußballvereins und Talentförderung zum Besten gegeben. "Wer keine Trophäen gewinnen will, aber an der Champions League teilnehmen will, der kann es mit Nachwuchsspielern versuchen", so Arnesen. Wer aber Titel gewinnen wolle, der müsse auch Geld ausgeben. In Arnesens Augen sind die wichtigsten Menschen eines Klubs übrigens die in der Führungsriege, denn sie "geben die Richtung vor". Solche Aussagen sollte Roman Abramowitsch eigentlich gerne hören. Trotzdem existieren Gerüchte, dass Abramowitsch den türkischen Nationaltrainer Guus Hiddink gerne auf Arnesens Posten sehen würde.

Auch Milan will Yann M'Vila: Stade Rennes' Eigengewächs Yann M'Vila ist weiterhin in ganz Europa heiß begehrt. Nach Barcelona, Arsenal, Inter Mailand, Real Madrid und dem FC Bayern scheint jetzt auch Milan an dem Mittelfeldspieler interessiert zu sein. Laut "Gazetta dello Sport" wollen die Rossoneri den französischen Nationalspieler mit kongolesischen Wurzeln im Sommer verpflichten. M'Vila wird allerdings für keinen der Interessenten ein Schnäppchen - besonders weil er erst im vergangenen Jahr seinen Vertrag in Rennes bis 2014 verlängert hat. Ein potenzieller Käufer wird mindestens 20 Millionen Euro auf den Tisch legen müssen.

Millionen-Klage gegen Wayne Rooney

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung