Volker Finke verlässt Urawa Red Diamonds

SID
Montag, 29.11.2010 | 16:52 Uhr
Volker Finke arbeitete von 1991-2007 für den SC Freiburg, ab Januar 2009 für Urawa
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Volker Finke und der ehemalige japanische Fußball-Meister Urawa Red Diamonds gehen am Jahresende getrennte Wege. Der 62-Jährige und der Klub einigten sich darauf, den im Dezember auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.

Trainer Volker Finke und der ehemalige japanische Fußball-Meister Urawa Red Diamonds gehen am Jahresende getrennte Wege. Der 62-Jährige und der Klub einigten sich darauf, den im Dezember auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Das teilte der Verein auf seiner Internetseite mit.

"Ich bin sehr dankbar, dass ich die Chance bekommen habe, in Japan zu arbeiten. Ich habe aufregende und reichhaltige Erfahrungen gesammelt", sagte Finke, der den SC Freiburg von 1991 bis 2007 trainiert hatte.

Seit 2009 arbeitete er bei den Urawa Red Diamonds. Er baute eine stark verjüngte Mannschaft auf, einen Spieltag vor Saisonende liegt das Team in der J-League aber nur auf Platz neun.

Neben Finke werden auch dessen Co-Trainer Karsten Neitzel und Ibrahim Tanko den Klub verlassen. "Ich bin Herrn Finke und seinem Team für ihre geleistete Arbeit sehr dankbar", so Präsident Mitsuo Hashimoto. 2006 hatte der ehemalige Nationalspieler Guido Buchwald die Urawa Red Diamonds als Trainer zum Double in Japan geführt.

WM-Geheimtipp: Japans Frauen im Porträt

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung