International

Gerrard rettet England vor der Pleite

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 22:47 Uhr
Erzielte in 84 Länderspielen für England 17 Treffer: Liverpools Steven Gerrard
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Liverpools Stars Steven Gerrard hat die stark in der Kritik stehende englische Fußball-Nationalmannschaft und seinen Trainer Fabio Capello vor einem Fehlstart in die neue Saison bewahrt.

Der Mittelfeldspieler drehte im Länderspiel vor 72.000 Zuschauern im Wembleystadion gegen den krassen Außenseiter Ungarn mit seinen beiden Treffern in der 69. und 72. Minute einen 0:1-Rückstand in einen 2:1 (0:0)-Sieg.

Die Gäste, bei denen Bundesliga-Legionär Tamas Hajnal (Borussia Dortmund) zum Einsatz kam, waren in der 62. Minute durch ein Eigentor von Phil Jagielka in Führung gegangen. Dabei hatte der Ball aber offenbar die Linie nicht überquert.

Zehn WM-Fahrer dabei

Fabio Capello hielt im Spiel gegen Ungarn an seinem Gerüst fest. Zehn von 23 WM-Fahrern standen noch im Aufgebot, neben Frank Lampard und Gerrard auch Wayne Rooney, John Terry und Ashley Cole.

Einzig auf der Torhüterposition machte Capello einen Schnitt und berief in Ben Foster und Joe Hart zwei international unerfahrene Keeper. Erstmals dabei waren Jack Wilshere und Kieran Gibbs.

Nach Maradona: Argentinien siegt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung