Luxemburgs Trainer Hellers zurückgetreten

SID
Mittwoch, 04.08.2010 | 17:21 Uhr
Guy Hellers trainierte bereits die U-15, U-17, U-19 und U-21-Nationalmannschaft Luxemburgs
© Imago
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Nationalmannschaft Luxemburgs muss sich nach einem neuen Trainer umsehen. Gut einen Monat vor Beginn der EM-Qualifikation trat der bisherige Chefcoach Guy Hellers zurück.

Luxemburg steht gut einen Monat vor Beginn der EM-Qualifikation ohne Trainer da. Der bisherige Chefcoach Guy Hellers erklärte vor dem Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach ohne Angabe von Gründen seinen Rücktritt. Interimsweise betreut U-21-Trainer Luc Holtz das Team aus dem Herzogtum.

Sein erstes EM-Qualifikationsspiel bestreitet Luxemburg am 3. September in Bosnien-Herzegowina. Weitere Gegner in der Gruppe D sind Frankreich, Rumänien, Weißrussland und Albanien.

Heller feierte Erfolge in Weißrussland und der Schweiz

Der 45-jährige Hellers hatte das Trainer-Amt bei den Luxemburgern 2004 als Nachfolger des dänischen Ex-Stürmerstars Allan Simonsen übernommen.

Unter der Regie des früheren Nationalspielers gelangen Luxemburg überraschenden Auswärtssiege in Weißrussland (in der Qualifikation zur EM 2008) und in der Schweiz (in der Ausscheidung für die WM 2010).

International: Domenech soll Verband verlassen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung