International

FIFA diskutiert im Oktober über Torkamera

SID
Mittwoch, 11.08.2010 | 10:09 Uhr
Sepp Blatter ist seit 1999 FIFA-Präsident
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Wie Präsident Joseph S. Blatter am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Singapur bestätigte, wird die FIFA im Oktober über eine mögliche Einführung einer Torkamera diskutieren.

Die FIFA wird im Oktober über die mögliche Einführung einer Torkamera diskutieren. Das bestätigte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Singapur.

Das FIFA-Board, zuständig für das Reglement des Spiels und dessen Weiterentwicklung, habe einige Firmen eingeladen, ihre Technologie auf diesem Gebiet zu präsentieren.

Rufe nach Hilfsmitteln werden lauter

Die Forderung nach technischen Hilfsmitteln im Torraum war nach einigen krassen Fehlentscheidungen bei der WM in Südafrika erneut laut geworden.

Unter anderem hatte Schiedsrichter Jorge Larrionda im Achtelfinale zwischen Deutschland und England einem klaren Treffer von Frank Lampard die Anerkennung verweigert.

Italien verliert bei Prandelli-Debüt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung