Internationale News und Gerüchte

Milan: Coach Allegri will einen Mittelfeldspieler

Von SPOX
Montag, 02.08.2010 | 13:15 Uhr
Massimiliano Allegri trainierte von 2008 bis 2010 Cagliari Calcio bevor er zum AC Milan wechselte
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Milans Coach erwartet einen Neuzugang, Joe Hart will sich nicht auf die Bank setzen und Landon Donovan ist zu teuer für die Toffees. Außerdem: Luis Fabiano tritt gegen Milan nach.

Allegri fordert einen neuen Mittelfeldspieler: Milan-Trainer Massimiliano Allegri forderte am Rande des Emirates Cup den Kauf eines weiteren Spielers: "Ich werde keine Namen nennen, aber ich brauche einen neuen Mittelfeldspieler. Und ich bin mir sicher, dass er auch kommt."

Diese Sätze haben natürlich die Gerüchteküche angekurbelt und es wird wild spekuliert, wer "er" ist. Der "Corriere dello Sport" bringt gleich drei Kandidaten ins Spiel: Aliaksandr Hleb, Elano und Giovani dos Santos.

Hleb wäre wohl am günstigsten zu haben, da der FC Barcelona brennend daran interessiert ist, Kosten einzusparen. Dos Santos und Elano sind durch ihre guten WM-Auftritte im Marktwert gestiegen und dürften daher deutlich teurer als der Weißrusse werden.

Fabiano sauer auf Milan: Nachdem alle Wechselgerüchte um Luis Fabiano beendet sind, tritt der Brasilianer gegen den AC Milan nach: "In Wahrheit kam nicht einer, um mich zu beobachten. Ich habe einen Transfer zu Milan ausgeschlossen, seitdem es im letzten Jahr zum einzigen ernsten Kontakt gekommen war. Außerdem haben die Rossoneri Versprechen gemacht, die sie nicht eingehalten halten", sagte der 29-Jährige der "Gazzetta dello Sport".

Auf die Nachfrage, um welche angeblichen Versprechen es sich dabei gehandelt habe, sagte der Brasilianer: "Ich kann es nicht sagen. Ich bleibe in Sevilla, hier habe ich viele Titel geholt. Das ist ein wichtiger Moment in meiner Karriere. Jetzt muss ich mich, so gut wie ich kann, auf den spanischen Super Cup gegen Barcelona und auf die Champions-League-Qualifikation vorbereiten."

Donovan zu teuer für Everton: Landon Donovan wird aller Vorraussicht nach in der kommenden Saison nicht im Goodison Park auflaufen. Nachdem er bei seinem dreimonatigen Gastspiel im Frühjahr einen guten Eindruck hinterlassen hatte, wollte ihn der FC Everton gerne festverpflichten.

Trainer David Moyes sagte dem "Guardian": "Wir haben nicht die Finanzen. Der Preis für ihn ist sehr hoch und sein Alter ist auch ein zusätzliches Problem". Angeblich verlangt Los Angeles Galaxy mehr als 12 Millionen Euro für den 28-jährigen US-Amerikaner.

Lieber Leihe als Bank: Joe Hart, seines Zeichens Ersatzkeeper bei Manchester City hinter Shay Given, will die Saison nicht auf der Auswechselbank verbringen. "Auf der Bank zu sitzen interessiert mich nicht wirklich, wenn ich ehrlich bin. Ich habe viele Stammeinsätze absolviert und das ist alles, was ich tun möchte", sagte er dem "Guardian".

Falls der 23-Jährige nur die Nummer zwei für die kommende Saison sein sollte, will sich Hart lieber ausleihen lassen.

Coach Roberto Mancini wollte sich indes noch nicht auf eine Nummer Eins für die kommende Saison festlegen:" Joe Hart wird für die nächsten zehn Jahre die Nummer 1 im englischen Tor sein, aber ich weiß noch nicht, wer meine erste Wahl für die nächste Saison sein wird."

Rückkaufklausel für Rossi: Vor drei Jahren wurde Giuseppe Rossi für rund acht Millionen Euro von Manchester United an Villareal verkauft. Jetzt könnte seine Rückkehr unmittelbar bevorstehen: Sir Alex Ferguson ließ in den Vertrag eine Klausel reinschreiben, durch die Manchester United jederzeit Rossi für rund 14,5 Millionen Euro zurückkaufen kann. Das berichtet zumindest der "Daily Star".

United soll jedoch nicht der einzige Interessent für den 23-jährigen Italiener sein. Angeblich sind 1899 Hoffenheim und verschiedene Klubs aus England und der Türkei an Rossi dran.

Man City gibt Gebot für Gourcuff ab: Der Daily Man City: Der englische "Mirror" meldet, dass die Citizens ins Wettbieten um Yoann Gourcuff eingestiegen sind.

Angeblich sollen sie rund 26 Millionen Euro für den 24-jährigen Franzosen bieten. Auch Arsenal sei an Gourcuff interessiert, falls Cesc Fabregas doch in diesem Sommer zum FC Barcelona wechselt.

Anderson nach Autounfall leicht verletzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung