Donovan vor England-Rückkehr

Von SPOX
Freitag, 30.07.2010 | 12:54 Uhr
Landon Donovan liebäugelt mit einer Rückkehr zum FC Everton
© Getty
Advertisement
NBA
Sa26.05.
Cavs vs. Celtics: Macht Boston in Spiel 6 alles klar?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Landon Donovan liebäugelt mit einer Rückkehr zum FC Everton. Zlatan Ibrahimovic verkündet, dass er beim FC Barcelona bleibt. Cesc Fabregas führte ein bewegendes Gespräch mit Arsene Wenger und der Balotelli-Transfer zu Manchester City wird wohl klappen.

Donovan liebäugelt mit Everton: Die Liaison zwischen dem FC Everton und Landon Donovan Anfang des Jahres war recht erfolgreich. Der US-Amerikaner zeigte gute Leistungen und traf in 13 Spielen zweimal. Nun sprechen die Toffees mit der MLS über einen möglichen dauerhaften Wechsel des Ex-Bayern in die Premier League.

Sollte eine Einigung erzielt werden, muss Everton den Deals allerdings mit Spielerverkäufen finanzieren - Donovan kostet gut 12 Millionen Euro. Der 28-Jährige kann sich mit den Gedankenspieler anfreunden: "Ich würde gerne nach Everton zurückgehen. Ich liebe die Fans und die Menschen dort. Ich liebe aber auch Amerika. Wir werden dies alles miteinbeziehen und dann sehen, was am Ende dabei herauskommt. Es ist noch genug Zeit übrig, bis sich das Transferfenster schließt."

Ibra bleibt: Zlatan Ibrahimovic bleibt dem FC Barcelona treu. Das gab der Schwede auf einer Pressekonferenz bekannt. "Ich hatte nie einen Zweifel daran, dass ich bleiben werde. Es gab viele Gerüchte und einige Klubs sind auch an mich herangetreten, aber wir haben nie Gespräche mit ihnen aufgenommen." Ibra freut sich auch auf seinen neuen Konkurrenten David Villa: "Ich bin froh, dass er gekommen ist, denn er ist einer der Besten der Welt. Mit ihm werden wir noch stärker."

Cesc im Zwiespalt: Barcelona will Cesc Fabregas, Arsenal will ihn nicht abgeben und Fabregas selbst befindet sich in einer schwierigen Situation. In einem Interview mit "DIR Emotions" erzählt der Spanier nun von seinem persönlichen Dilemma: "Ich bin Barca-Fan, wie mein Opa, Onkel und Cousin. Ich bin aber auch der Kapitän von Arsenal, ich bin ein Gunner und ich bin hier ein richtiger Spieler geworden und als Person gereift."

Kürzlich hatte der Mittelfeldspieler ein Gespräch mit Arsenal-Coach Arsene Wenger. "Er ist nach meinem Vater die wichtigste Person in meinem Leben. Ich bin Teil seiner Familie. Er will nicht, dass ich gehe. Das letzte Gespräch mit ihm in London war einer der schwierigsten Momente meines Lebens. Am Ende war ich sehr durcheinander."

Arsenal will Marchetti: Federico Marchetti möchte Cagliari verlassen und der Verein hat nach dessen Aussagen dem Wunsch des Spielers entsprochen und ihm zum Verkauf freigegeben. Wie italienische Medien nun berichten, gibt es einen ersten Interessenten: der FC Arsenal soll 6,7 Millionen Euro für den Keeper geboten haben. Cagliari-Boss Massimo Cellino möchte allerdings neun Millionen haben.

Hughes wildert: Mark Hughes ist seit Donnerstag neuer Trainer des FC Fulham und bastelt bereits kräftig am neuen Kader. Nach Informationen des "Mirror" scheint er Interesse an seinen Ex-Spielern Stephen Ireland und Craig Bellamy von Manchester City zu bekunden. Auch über einen Transfer von Roque Santa Cruz wird scheinbar nachgedacht. Alle drei Spieler haben bei den Citizens keine Zukunft mehr, dürften allerdings auch keine Schnäppchen sein.

Hughes weiß, dass die Aufgabe bei seinem neuen Klub nicht einfach sein wird: "Ich komme zu Fulham nach den zwei besten Spielzeiten der Vereinsgeschichte und das bringt Erwartungen und Ambitionen mit sich. Ich bin zuversichtlich, dass wir den Verein mit ein paar Neuzugängen, harter Arbeit und Engagement nach vorne bringen können."

Balotelli-Kaugummi: Der Transfer von Mario Balotelli zu Manchester City ist immer noch nicht fix - es hängt am lieben Geld. Es geht nur noch um das Gehalt des Youngsters. Balotelli soll 3,8 Millionen Euro pro Jahr fordern, das Angebot der Citizens liegt momentan bei 3,5. Mino Raiola, Balotellis Manager, sagte der "Gazzetta dello Sport": "Wir sind in einer heiklen Phase der Verhandlungen. Es wird eine lange Geburt, aber sie wird stattfinden."

Kolarov-Ersatz da: Lazio Rom hat sich anscheinend die Dienste von Javier Garrido gesichert. "Wir haben Garrido verpflichtet", sagte Lazio-Präsident Claudio Lotito der italienischen Nachrichtenagentur "Ansa". Der spanische Linksverteidiger kommt von Manchester City in die ewige Stadt und wird den Platz von Aleksandar Kolarov einnehmen, der den umgekehrten Weg genommen hatte.

Klasnic wieder zurück? Ivan Klasnic, der derzeit beim FC Nantes in Frankreich kickt, könnte sich bald wieder seinem Ex-Klub Bolton Wanderers anschließen. Das berichtet der "Mirror". Bolton-Boss Owen Coyle verhandelt demnach mit den Nantes-Verantwortlichen, die aufgrund finanzieller Probleme damit einverstanden seien, den Kroaten ziehen zu lassen.

Bologna schnappt sich zwei Talente

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung