Internationale News und Gerüchte

Barca: Schmerzgrenze bei 50 Millionen

Von SPOX
Freitag, 16.07.2010 | 15:17 Uhr
Cesc Fabregas wurde mit Spanien Welt- und Europameister
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Barcelona gibt in Sachen Cesc Fabregas nicht auf, will sich aber auf keine finanziellen Abenteuer einlassen. Real Madrid ist weiter heiß auf Maicon und Robinho weckt Begehrlichkeiten in der Ukraine.

Die unendliche Geschichte: Barcelona ist noch immer an einer baldigen Verpflichtung von Cesc Fabregas interessiert, aber nicht zu jedem Preis. Wie die "Marca" berichtet, liegt das Limit der Katalanen bei 50 Millionen Euro. Der neue Präsident der Blaugrana will sich aber nicht auf finanzielle Abenteuer einlassen, so das Blatt weiter.

Adriano zu Barcelona: Der spanische Meister FC Barcelona hat am Freitag den Brasilianer Adriano vom Ligakonkurrenten FC Sevilla verpflichtet. Der 25 Jahre alte Defensivspieler kostet eine Ablösesumme von 9,5 Millionen Euro, diese kann sich um weitere vier Millionen Euro erhöhen, sollte der Spieler auf eine bestimmte Anzahl von Einsätzen kommen. Über die Vertragslaufzeit war zunächst noch nichts bekannt, die Einigung ist vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchung.

Maicon weiter auf Reals Liste: Jose Mourinho will weiter versuchen Maicon von Inter Mailand loszueisen. Laut "AS" sind die Königlichen bereit, 35 Millionen Euro für den brasilianischen Verteidiger locker zu machen. Maicon soll durchaus wechselwillig sein - aber Inter möchte den Spieler nicht abgeben, so das Blatt weiter.

Kolarov zu Manchester: Manchester City ist weiter auf großer Einkaufstour. Nächster Coup ist laut "Sun" Alexander Kolarov von Lazio Rom. Die Citizens investieren rund 20 Millionen Euro in den 24-jährigen serbischen Nationalspieler. Er ist nach David Silva, Yaya Toure und Jerome Boateng bereits der vierte Neuzugang. Bisher hat ManCity umgerechnet 91 Millionen Euro in neue Spieler investiert.

Vidic vor dem Absprung? Nemanja Vidic von Manchester United sind in der Vergangenheit immer wieder Wechselabsichten nachgesagt worden, da sich seine Frau in England angeblich nicht wohl fühlt. Wie die "Daily Mail" schreibt, soll Real Madrid Interesse am serbischen Abwehrspieler haben. Angeblich soll er ganz oben auf Reals Wunschzettel stehen. Vidic' Berater Paolo Fabbri hat es bisher abgelehnt zu bestätigen, dass sein Schützling auch in der kommenden Saison im Old Trafford auflaufen wird. "Wir haben bei ManUtd um Bedenkzeit gebeten", sagte Fabbri.

Schachtjor Donezk heiß auf Robinho: Der ukrainische Meister will sich für die kommende Saison angeblich mit Robinho von Manchester City verstärken. Wie die "Daily Mail" wissen will, sind die Ukrainer bereits gut 24 Millionen Euro für den Brasilianer zu investieren, der derzeit an den FC Santos ausgeliehen ist. Darüber hinaus soll Schachtjor auch Interesse an Luis Suarez von Ajax Amsterdam und Oscar Cardozo von Benfica Lissabon interessiert sein. "Es gibt Diskussionen zwischen mir und Trainer Mircea Lucescu darüber, wie wir die Mannschaft verstärken können. Wir sind nun auf einer Ebene, auf dem unsere Fans darüber diskutieren, ob man Spieler wie Robinho oder Suarez bekommen kann - und unsere Fans haben einen perfekten Fußballgeschmack. Ich mag beide."

Ein Baske für Barca

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung