Brasilien: Muricy Ramalho neuer Nationaltrainer

SID
Freitag, 23.07.2010 | 20:17 Uhr
Muricy Ramalho trainierte zuletzt Fluminense Rio de Janeiro
© Imago
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Muricy Ramalho wird wohl neuer Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft. Der 54-Jährige wartet lediglich noch auf die Freigabe seines Arbeitgebers Fluminense FC.

Muricy Ramalho soll Brasiliens neuer Nationaltrainer werden. Laut Pressesprecher Rodrigo Paiva vom Nationalverband CBF sind sich beide Seiten bereits einig, allerdings fehle noch die Zustimmung von Ramalhos derzeitigem Arbeitgeber Fluminense FC. Der 54-Jährige hat beim Erstligisten aus Rio de Janeiro noch einen Vertrag bis zum Jahresende.

"Er ist unser Wunschkandidat. Ich habe immer daran geglaubt, dass er den Erneuerungsprozess für 2014 machen könnte. Er kennt das Projekt und wollte zur Selecao kommen. Wir wollen bei unserem Vorhaben stufenweise vorgehen, denn das Ziel ist die WM 2014", sagte CBF-Präsident Ricardo Teixeira dem TV-Sender "Globo Esporte" und fügte an: "Sobald Muricy mit Fluminense eine Übereinkunft erzielt hat, werden wir entscheiden, wer noch zur neuen Trainerkommission dazu stößt."

Drei Titel mit Sao Paulo

Ramalho würde beim Rekordweltmeister Nachfolger des ehemaligen Bundesliga-Profis Dunga, der nach dem Viertelfinal-Aus der Südamerikaner bei der WM in Südafrika gegen die Niederlande (1:2) seinen Posten nach vierjähriger Amtszeit räumen musste.

Der designierte Selecao-Coach, der bei den Brasilianern für die WM 2014 im eigenen Land ein neues Team formen soll, war von 2005 bis 2008 viermal zum besten Trainer der brasilianischen Meisterschaft gewählt worden und hatte mit dem FC Sao Paulo von 2006 bis 2008 auch dreimal die Serie A gewonnen.

Ungarn entlässt Nationaltrainer Erwin Koeman

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung