Mittwoch, 16.06.2010

News & Gerüchte

Rooney und Gerrard im 130-Millionen-Paket?

Real Madrid will für zwei Top-Spieler offenbar tief in die Tasche greifen. Manchester City könnte ein Brudergespann vereinen, während Nigerias WM-Keeper in England Begehrlichkeiten weckt. Unterdessen werden Massimo Maccarone und Zoran Tosic in der nächsten Saison für einen neuen Verein auf Torejagd gehen.

Wayne Rooney (r.) erzielte in der abgelaufenen Champions League fünf Tore in sieben Einsätzen
© Getty
Wayne Rooney (r.) erzielte in der abgelaufenen Champions League fünf Tore in sieben Einsätzen

Rooney und Gerrard zu Real? Die Königlichen haben laut "Daily Star" Wayne Rooney und Steven Gerrard ganz oben auf der Einkaufsliste. Besonders der Mittelfeldspieler vom FC Liverpool hat es Trainer Jose Mourinho, der ihn nun für gut 30 Millionen verpflichten möchte, angetan. Ein entsprechendes Angebot soll nach der WM abgegeben werden.

Für einen Transfer von Wayne Rooney stehen sogar knapp 100 Millionen Euro im Raum. "Es ist nicht unmöglich, ihn zu verpflichten. Die Leute habe das gleiche auch bei David Beckham und Cristiano Ronaldo gesagt, und beide haben den Schritt gemacht", hieß es aus Klubkreisen. Der Portugiese war vor der Saison für eine ähnlich hohe Summe zu Real gewechselt und soll nun ein Argument sein, um auch Rooney nach Spanien zu locken.

Brudergespann für ManCity? Für die Elfenbeinküste stehen Yaya und Kolo Toure bereits gemeinsam auf dem Feld, künftig tragen beide möglicherweise auch das gleiche Vereinstrikot. Yaya Toure steht vor dem Absprung beim FC Barcelona und wird mit Manchester City in Verbindung gebracht, wo sein Bruder Kolo bereits unter Vertrag steht.

"Ich habe schon lange gesagt, dass ich in der Premier League spielen möchte. Ich werde mich nach der WM entscheiden", sagte er laut der "Sun". Neben den Citizens soll auch Arsenal Interesse an dem 27-jährigen Mittelfedspieler haben.

Real Madrid - Porträt in Bildern
Santiago Bernabeu: Das Stadion von Real Madrid wurde 1947 eröffnet und fasst nach seiner Modernisierung 2005 80.354 Zuschauer
© Getty
1/21
Santiago Bernabeu: Das Stadion von Real Madrid wurde 1947 eröffnet und fasst nach seiner Modernisierung 2005 80.354 Zuschauer
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie.html
In der Saison 2008/2009 besuchten im Schnitt 71.523 Zuschauer das Santiago Bernabeu - kein anderes Stadion war in Spanien besser besucht
© Getty
2/21
In der Saison 2008/2009 besuchten im Schnitt 71.523 Zuschauer das Santiago Bernabeu - kein anderes Stadion war in Spanien besser besucht
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=2.html
Die Real-Fans durften seit der Vereinsgründung 1902 bereits 32 nationale Meisterschaften und unzählige Weltstars feiern
© Getty
3/21
Die Real-Fans durften seit der Vereinsgründung 1902 bereits 32 nationale Meisterschaften und unzählige Weltstars feiern
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=3.html
Eines der aktuellen Idole: Iker Casillas steht in der Hauptstadt seit 1999 zwischen den Pfosten und kommt aus der eigenen Jugend
© Getty
4/21
Eines der aktuellen Idole: Iker Casillas steht in der Hauptstadt seit 1999 zwischen den Pfosten und kommt aus der eigenen Jugend
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=4.html
Zur Saison 2009 wurde mächtig eingekauft: Einer der neuen Stars ist der Brasilianer Kaka. Er kostete die Madrilenen rund 65 Millionen Euro
© Getty
5/21
Zur Saison 2009 wurde mächtig eingekauft: Einer der neuen Stars ist der Brasilianer Kaka. Er kostete die Madrilenen rund 65 Millionen Euro
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=5.html
Cristiano Ronaldo kam von Manchester United und wurde damit der bisher teuerste Spieler aller Zeiten. Sein Preis: 94 Millionen Euro
© Getty
6/21
Cristiano Ronaldo kam von Manchester United und wurde damit der bisher teuerste Spieler aller Zeiten. Sein Preis: 94 Millionen Euro
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=6.html
Direktor für Beziehungen zu den Institutionen ist seit 2009 Ex-Profi Emilio Butragueno (r.). Von 1983-1994 war El Butre Stürmer der Königlichen
© Getty
7/21
Direktor für Beziehungen zu den Institutionen ist seit 2009 Ex-Profi Emilio Butragueno (r.). Von 1983-1994 war El Butre Stürmer der Königlichen
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=7.html
Florentino Perez (M.) machte die Transfers möglich. Seit Juni 2009 ist er wieder Präsident des Vereins
© Getty
8/21
Florentino Perez (M.) machte die Transfers möglich. Seit Juni 2009 ist er wieder Präsident des Vereins
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=8.html
Erfolg ist Programm: Neun Mal konnte der Verein den Landesmeister-Cup gewinnen und ist damit der erfolgreichste Klub in ganz Europa
© Getty
9/21
Erfolg ist Programm: Neun Mal konnte der Verein den Landesmeister-Cup gewinnen und ist damit der erfolgreichste Klub in ganz Europa
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=9.html
Bernd Schuster war von 1988-1990 Spieler von Real. 2007 kam er als Cheftrainer zurück - ein Jahr später musste er seinen Posten jedoch schon wieder räumen...
© Getty
10/21
Bernd Schuster war von 1988-1990 Spieler von Real. 2007 kam er als Cheftrainer zurück - ein Jahr später musste er seinen Posten jedoch schon wieder räumen...
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=10.html
...obwohl er in seiner ersten Trainersaison mit den Königlichen den Meistertitel in die Stadt holte
© Getty
11/21
...obwohl er in seiner ersten Trainersaison mit den Königlichen den Meistertitel in die Stadt holte
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=11.html
Eine lebende Legende: Der Argentinier Alfredo Di Stefano (M.) schoss zwischen 1953 und 1964 für die Königlichen 216 Tore in 282 Spielen
© Getty
12/21
Eine lebende Legende: Der Argentinier Alfredo Di Stefano (M.) schoss zwischen 1953 und 1964 für die Königlichen 216 Tore in 282 Spielen
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=12.html
Viele Jahre später war er einer der Stars: Der dreifache Weltfußballer Ronaldo (2.v.l.) wechselte 2002 von Inter Mailand nach Madrid...
© Getty
13/21
Viele Jahre später war er einer der Stars: Der dreifache Weltfußballer Ronaldo (2.v.l.) wechselte 2002 von Inter Mailand nach Madrid...
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=13.html
...auch der Portugiese Luis Figo war bis 2005 ein Teil des weißen Balletts. Vor seiner Zeit in Madrid war er beim Erzrivalen FC Barcelona aktiv
© Getty
14/21
...auch der Portugiese Luis Figo war bis 2005 ein Teil des weißen Balletts. Vor seiner Zeit in Madrid war er beim Erzrivalen FC Barcelona aktiv
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=14.html
Er war nicht nur im Champions-League-Finale 2002 der zentrale Mann im Spiel der Madrilenen: Der Franzose Zindedine Zidane (r.)...
© Getty
15/21
Er war nicht nur im Champions-League-Finale 2002 der zentrale Mann im Spiel der Madrilenen: Der Franzose Zindedine Zidane (r.)...
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=15.html
...am Ende siegten Zidane und Co. mit 2:1 über Bayer Leverkusen und sicherten sich damit den neunten Titel
© Getty
16/21
...am Ende siegten Zidane und Co. mit 2:1 über Bayer Leverkusen und sicherten sich damit den neunten Titel
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=16.html
Bereits zwei Jahre zuvor war Real-Urgestein Raul (r. mit Fernando Morientes) in der Champions League erfolgreich. Real bezwang 2000 den FC Valencia mit 3:0
© Getty
17/21
Bereits zwei Jahre zuvor war Real-Urgestein Raul (r. mit Fernando Morientes) in der Champions League erfolgreich. Real bezwang 2000 den FC Valencia mit 3:0
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=17.html
Einige Jahre zuvor, 1986: Die Königlichen gewinnen die UEFA-Cup-Endspiele gegen den 1. FC Köln
© Getty
18/21
Einige Jahre zuvor, 1986: Die Königlichen gewinnen die UEFA-Cup-Endspiele gegen den 1. FC Köln
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=18.html
Santillana war in dieser Zeit ein großer Spieler in der spanischen Hauptstadt. Er trat insgesamt 461 Mal für Real in der Primera Division an (186 Tore)
© Getty
19/21
Santillana war in dieser Zeit ein großer Spieler in der spanischen Hauptstadt. Er trat insgesamt 461 Mal für Real in der Primera Division an (186 Tore)
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=19.html
Der Montenegriner Predrag Mijatovic (r.) ging von 1996-1999 auf Torejagd. Zehn Jahre später war er als Sportdirektor tätig, wurde dann jedoch 2009 entlassen
© Getty
20/21
Der Montenegriner Predrag Mijatovic (r.) ging von 1996-1999 auf Torejagd. Zehn Jahre später war er als Sportdirektor tätig, wurde dann jedoch 2009 entlassen
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=20.html
Real Madrid ist nie aus der spanischen Primera Division abgestiegen. Das gelang sonst nur noch Athletic Bilbao und dem FC Barcelona
© Getty
21/21
Real Madrid ist nie aus der spanischen Primera Division abgestiegen. Das gelang sonst nur noch Athletic Bilbao und dem FC Barcelona
/de/sport/diashows/real-madrid-historie/real-madrid-historie,seite=21.html
 

Palermo holt Maccarone: Das Überraschungsteam der vergangenen Serie-A-Saison, US Palermo, hat Massimo Maccarone von Absteiger AC Siena verpflichtet. Der 30-jährige Stürmer, der auch schon für Parma und Middlesbrough aktiv war, erzielte in den letzten drei Saisons 34 Tore in der ersten italienischen Liga. Über die Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Nigerias WM-Keeper auf die Insel? Gegen Argentinien vereitelte Vicent Enyeama etliche Großchancen und hielt sein Team bei der knappen 0:1-Niederlage im Spiel, schon steht er bei West-Ham-Trainer Avram Grant auf der Liste. Nach einem Artikel der "Sun" will der Premier-League-Klub fünf Millionen bieten, um den nigerianischen Schlussmann von Hapoel Tel Aviv zu verpflichten.

"Grant nutzt seine Kontakte nach Israel, um einen Deal nach dem WM-Ende perfekt zu machen", hieß es aus Vereinskreisen. Enyeama würde sich dann ausgerechnet mit England aktueller Nummer eins, Robert Green, um den Platz zwischen den Pfosten streiten.

Tosic nach Moskau: Der 1. FC Köln hätte Zoran Tosic gerne behalten, konnte die von Manchester United geforderte Ablöse von zehn Millionen Euro aber nicht stemmen. Die Gelegenheit hat nun ZSKA Moskau genutzt und den 23-Jährigen für fünf Jahre unter Vertrag genommen. Der serbische Nationalspieler hatte sich in der Rückrunde in den Fokus gespielt und fünf Tore in 13 Bundesliga-Spielen erzielt.

Barca: Erst Villa, jetzt Torres?

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.