WM 2010

Nominierungs-Chaos durch Diego Maradona

SID
Donnerstag, 04.02.2010 | 13:48 Uhr
Diego Maradona ist seit Oktober 2008 Nationaltrainer Argentiniens
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Argentiniens Nationaltrainer Diego Maradona sorgt mal wieder für Wirbel: Binnen 40 Minuten beruft er Spieler für ein Testspiel und lädt sie wieder aus.

Einen Monat vor dem WM-Härtetest gegen Deutschland hat sich Argentiniens Nationaltrainer Diego Maradona mit einer chaotischen Berufung für das Testspiel am kommenden Mittwoch gegen Jamaika Ärger eingehandelt.

Gleich vier Spieler wurden erst ein-, 40 Minuten später aber wieder ausgeladen. Ein Profi musste absagen, weil er erst am Montag operiert worden war.

"Eine weltmeisterliche Blamage" beschrieb das Sportblatt "Ole" die offenbar unkoordinierte Nominierung. Zuerst musste Maradona vier Spieler von Estudiantes de La Plata von der Liste streichen, weil diese nur einen Tag später im Libertadores-Cup für ihren Klub im Einsatz sind. Der nachnominierte Juan Pablo Pereyra kann nach einer Nasenoperation frühestens in zehn Tagen spielen.

102 Nominierungen in 15 Monaten

Mit dem Einladungen-Hickhack schraubte Maradona, der erneut auf die Europa-Legionäre verzichtete, die Zahl der berufenen Akteure in seiner nun 15-monatigen Amtszeit auf stolze 102.

Verwirrung stiftete auch der argentinische Verband, der die Partie gegen die nicht für die WM qualifizierten Jamaikaner nun kurzfristig von Mar del Plata nach Buenos Aires verlegen will. Die Begegnung gegen Deutschland findet am 3. März in München statt.

Cabanas auf dem Weg der Besserung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung