Afrika-Cup

Togo wird aus den Spielplänen gestrichen

SID
Montag, 11.01.2010 | 16:25 Uhr
Der Nationalmannschaft Togos droht der Ausschluss vom Afrika-Cup
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Beim Afrika-Cup in Angola wird die Nationalmannschaft von Togo aus den Spielplänen gestrichen. Das bestätigte ein Sprecher der afrikanischen Fußball-Konföderation.

Togo ist nach der Heimreise vom Afrika-Cup auch offiziell nicht mehr im Turnier und wird damit aus den Spielplänen gestrichen. Dies bestätigte die afrikanische Fußball-Konföderation (CAF) am Montagnachmittag. "Die Mannschaft ist nicht mehr im Turnier und kann auch nicht mehr zurückkehren", sagte ein CAF-Sprecher: "Die Spielpläne wurden angepasst."

Die Gruppe B wird lediglich mit der Elfenbeinküste, dem deutschen WM-Gruppengegner Ghana und Burkina Faso gespielt. Der Gruppenerste und Gruppenzweite ziehen wie geplant in die Runde der

letzten Acht ein. Die Spiele finden zu den vorab festgelegten Zeiten statt, Matches mit Beteiligung von Togo entfallen.

Die Auswahl hatte Angola nach dem Terrorangriff auf den Mannschafts-Bus zwei Tage vor Turnierbeginn auf Anordnung von Premierminister Gilbert Houngbo am Sonntag verlassen. Zumindest die togolesischen Spieler hatten gehofft, trotz der vom Premierminister angeordneten Abreise teilnehmen zu können.

Nach Angriff auf Togo-Bus zwei Verdächtige in Haft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung