Montag, 11.01.2010

Afrika-Cup

Elfenbeinküste startet torlos ins Turnier

Zum Auftakt der Gruppe B kam Turnierfavorit Elfenbeinküste beim Afrika-Cup nicht über ein 0:0 gegen Burkina Faso hinaus. Malawi hat im zweiten Spiel der Gruppe A dagegen für die erste Turniersensation gesorgt und WM-Teilnehmer Algerien deutlich mit 3:0 in die Schranken gewiesen.

Auch Superstar Didier Drogba (l.) erzielte keinen Treffer für die Elfenbeinküste gegen Burkina Faso
© sid
Auch Superstar Didier Drogba (l.) erzielte keinen Treffer für die Elfenbeinküste gegen Burkina Faso

Ohne Togo, aber mit einer Überraschung hat drei Tage nach dem Terroranschlag beim Afrika-Cup die Gruppe B in Cabinda begonnen. Burkina Faso erreichte in der angolanischen Exklave gegen die klar favorisierte Elfenbeinküste am Montag ein 0:0.

Zuvor hatte bereits WM-Teilnehmer Algerien in der Gruppe A 0:3 (0:2) gegen den krassen Außenseiter Malawi verloren. Die Ostafrikaner setzten sich damit an die Spitze der Tabelle.

Nur drei Teams in Gruppe B

Die Togolesen dagegen sind nach der Heimreise auch offiziell nicht mehr im Turnier und wurden aus den Spielplänen gestrichen. Dies bestätigte die afrikanische Fußball-Konföderation (CAF) am Montagnachmittag. "Die Mannschaft ist nicht mehr im Turnier und kann auch nicht mehr zurückkehren", sagte ein CAF-Sprecher: "Die Spielpläne wurden angepasst."

Die Gruppe B wird lediglich mit der Elfenbeinküste, dem deutschen WM-Gruppengegner Ghana und Burkina Faso gespielt. Der Gruppenerste und Gruppenzweite ziehen wie geplant in die Runde der letzten Acht ein. Die Spiele finden zu den vorab festgelegten Zeiten statt, Matches mit Beteiligung von Togo entfallen.

Malawi überrascht Algerien

In Luanda brachten Russell Mwafulirwa (17.) und Elvis Kafoteka (35.) Malawi, das erstmals seit 1984 beim Afrika Cup vertreten ist, vor einer Geisterkulisse 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel machte Davi Banda (48.) die Überraschung gegen den Turniersieger von 1990 und Mitfavoriten perfekt.

Im ersten Spiel der Gruppe A hatte zum Turnierstart Gastgeber Angola an gleicher Stelle den Sieg im Eröffnungsspiel leichtfertig verschenkt und sich nach einer 4:0-Führung gegen Mali mit einem 4:4 begnügen müssen.

Im zweiten Spiel der Gruppe A setzte sich der Außenseiter durch ein 3:0 (2:0) gegen WM-Teilnehmer Algerien in Luanda an die Tabellenspitze der Gruppe A.

Togo droht bei Fehlen die Disqualifikation

Bilder des Tages, 11. Januar
Hollywood-Star Leonardo DiCaprio genießt mit Freunden den 95:77-Sieg der L.A. Lakers über die Milwaukee Bucks
© Getty
1/5
Hollywood-Star Leonardo DiCaprio genießt mit Freunden den 95:77-Sieg der L.A. Lakers über die Milwaukee Bucks
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko.html
Das sieht nach Tennis im Januar in Australien aus. Nikolaj Dawidenko leidet bei brütender Hitze in Melbourne
© Getty
2/5
Das sieht nach Tennis im Januar in Australien aus. Nikolaj Dawidenko leidet bei brütender Hitze in Melbourne
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=2.html
Haste mal nen Puck? Jared Boll und Mathieu Garon von den Columbus Blue Jackets bereiten sich auf das Match gegen Dallas vor
© Getty
3/5
Haste mal nen Puck? Jared Boll und Mathieu Garon von den Columbus Blue Jackets bereiten sich auf das Match gegen Dallas vor
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=3.html
Erwartungsvoll verfolgen diese "Cheeseheads" den Auftritt ihrer Green Bay Packers in den NFL-Playoffs. Gegen Arizona kam aber leider das Aus
© Getty
4/5
Erwartungsvoll verfolgen diese "Cheeseheads" den Auftritt ihrer Green Bay Packers in den NFL-Playoffs. Gegen Arizona kam aber leider das Aus
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=4.html
Nicht nur die Packers sind raus, auch die New England Patriots. Für Superstar Tom Brady und Co. gab's gegen Baltimore eine Klatsche
© Getty
5/5
Nicht nur die Packers sind raus, auch die New England Patriots. Für Superstar Tom Brady und Co. gab's gegen Baltimore eine Klatsche
/de/sport/diashows/1001/bilder-des-tages/1101/11-januar-2010-leonardo-di-caprio-tom-brady-los-angeles-lakers-nikolaj-dawidenko,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.