Fussball

FC Red Bull Salzburg gegen RB Leipzig im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
RB Leipzig spielt gegen den FC Salzburg.
© getty

RB Leipzig hat beim Schwesterklub Salzburg eine Niederlage einstecken müssen. Das Team unterlag in der Europa League mit 0:1 (0:0). Hier könnt ihr den Spielverlauf im Liveticker nachlesen.

FC Salzburg vs RB Leipzig im Liveticker: 1:0

Tore: 1:0 Gulbrandsen (74.)

Schluss in Salzburg: Durch den heutigen Erfolg, dem fünften im fünften Europa-League-Spiel, ist Salzburg nun mit 15 Punkten als Erster für die Zwischenrunde qualifiziert. Leipzig muss hingegen auf Schützenhilfe von Salzburg hoffen und selbst am letzten Spieltag zuhause gegen Rosenborg Trondheim gewinnen, während die Mozartstädter auswärts in Glasgow bei Celtic ran müssen.

Schluss in Salzburg: Salzburg gewinnt auch das Rückspiel gegen den "großen Bruder" RB Leipzig in der Europa-League-Gruppenphase! Die Mozartstädter siegten durch einen Treffer von Gulbrandsen in der 74. Minute verdient mit 1:0. Nachdem Salzburg schon die ersten 20 Minuten dominierte, sahen die Fans anschließend ein relativ ausgeglichenes Spiel bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung zwischenzeitlich etwas zerfahren, weil es viele kleine Fouls gab in diesen unglaublich aggressiv geführten Duell. Nachdem Salzburg in Führung ging, warf Leipzig alles nach vorne, doch Walke rettete bei einem Schuss von Werner hervorragend und danach gab es in der Schlussphase keine wirkliche Ausgleichschance mehr - ganz im Gegenteil. Wolf und Daka vergaben Konterchancen, um die Führung für Salzburg sogar noch auszbauen.

90.+4: Poulsen kommt noch einmal auf Höhe der Strafraumgrenze zum Abschluss und Pongracic wirft sich mit dem Körper in den Abschluss des Dänen, klärt so noch einmal zur Ecke.

90.+2: Dritter Wechsel bei Salzburg: Für Dabbur kommt Prevljak ins Spiel.

89.: Für Leipzig verrinnen nun die Minuten und wirklich konstruktive Angriffe bekommen die Sachsen in dieser Schlussphase bislang nicht hin.

87.: Zweiter Wechsel bei Salzburg: Für Wolf kommt Daka ins Spiel.

84.: Der Ball ist im Tor, der Treffer zählt aber nicht! Nach Zuspiel von Wolf auf Dabbur lupft der Israeli den Ball elegant aus rund elf Metern ins linke Eck. Der Stürmer wird vom Schiedsrichterteam - ebenfalls aus Israel - zu Recht zurückgepfiffen, denn er stand im Abseits.

82.: Die Leipziger werfen nun natürlich alles nach vorne und dadurch ergeben sich Lücken für mögliche Salzburger Konter in dieser Schlussphase.

81.: Fast das 2:0! Wolf läuft Upamecano von der Mittellinie aus davon und in Richtung Tor. Im Strafraum kann der Verteidiger Wolf noch entscheidend stören, sodass dieser nicht gezielt abschließen kann. Mvogo pariert den Ball und somit verpasst Salzburg die Vorentscheidung. Den zurückprallenden Ball köpft der überraschte Minamino links am leeren Tor vorbei.

78.: Dritter Wechsel bei Leipzig: Für Sarrachi kommt Halstenberg ins Spiel.

76.:

76.: Tolle Parade! Werner schießt von halbrechts am Strafraum volley und mit dem Außenriss in Richtung rechtes oberes Eck. Walke greift über und lenkt den Schuss des DFB-Stars mit den Fingerspitzen über das Tor!

Salzburg belohnt sich mit dem Tor

74.: Tor für Salzburg. Der Bann ist gebrochen, Salzburg führt nach einer tollen Kombination. Dabbur spielt rund 30 Meter vor dem Tor einen No-Look-Pass auf links zu Ulmer. Der Linksverteidiger spielt dann auf Höhe des Strafraums perfekt in den Rückraum auf Gulbrandsen und der Norweger versenkt das Leder aus rund 13 Metern genau rechts unten im Eck zum 1:0 für die Gastgeber.

70.: Zweiter Wechsel bei Leipzig: Für Mukiele kommt Klostermann ins Spiel.

68.: Bei den Leipzigern gibt es gleich den nächsten Wechsel. Verteidiger Klostermann macht sich bereit.

66.: Den Salzburgern würde heute schon ein Remis genügen, um schon vorzeitig den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League zu fixieren. Dennoch gibt es bislang kein Taktieren bei den Mozartstädtern. Leipzig braucht hingegen einen Sieg, um den Aufstieg in die Zwischenrunde am letzten Spieltag noch in der eigenen Hand zu haben.

62.: Erster Wechsel bei Leipzig: Für Augustin kommt Poulsen ins Spiel.

61.: Ulmer bedient Wolf links im Strafraum, das Salzburger Eigengewächs hält anschließend sofort in Richtung kurzes Eck drauf. Mvogo lenkt den Kracher mit dem Körper zur Ecke ab.

60.: Bei den Leipzigern macht sich Stürmer Poulsen für einen Einsatz bereit. Der Däne bekommt schon taktische Anweisungen von Co-Trainer Marsch.

58.: Nach einer Junuzovic-Ecke von rechts kommt Gulbrandsen am kurzen Pfosten per Kopf zum Abschluss und setzt diesen deutlich über das Tor.

Spiel bleibt auch nach der Pause intensiv

56.: Auch in den ersten rund zehn Minuten geht es ähnlich aggressiv zur Sache wie über weite Strecken vor dem Seitenwechsel

54.: Wolf kommt nach einem Zweikampf mit Orban im Strafraum zu Fall, doch die Pfeife des Schiedsrichters bleibt wohl zu Recht stumm, das war zu wenig für einen Elfmeter.

52.: Da hat sich Schiedsrichter Grinfield vertan! Salzburg wird vom israelischen Unparteiischen um einen Eckball gebracht, denn Upamecano war zuletzt im Zweikampf mit Schlager am Ball und eben nicht der Salzburger.

49.: Leipzigs Cunha sieht wegen Kritik an Schiedsrichter Grinfield die Gelbe Karte.

47.: Beide Trainer verzichteten zur Pause auf jegliche personelle Wechsel und vertrauen weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.

46.: Weiter geht es in Salzburg.

Halbzeit in Salzburg: Zur Halbzeit steht es im Europa-League-Duell zwischen RB Salzburg und RB Leipzig nach intensiven 45 Minuten noch 0:0. Die Gastgeber pressten vor allem in den ersten 20 Minuten extrem und stellten Leipzig damit vor erhebliche Probleme. Gulbrandsen vergab in dieser starken Phase auch die beste Salzburger Möglichkeit auf den Führungstreffer. Anschließend bekam Leipzig das Spiel besser in den Griff, hatte kurz vor der Pause dann durch Werner die einzige gute Möglichkeit. Der Schlenzer des DFB-Nationalspielers ging nur knapp am Tor vorbei.

45.+1: Im Parallelspiel zwischen Rosenborg Trondheim und Celtic Glasgow führen mittlerweile übrigens die Gäste aus Schottland und sind damit zum jetzigen Stand vor Leipziga auf Platz 2 vorgerückt.

44.: Gefährlich! Nach einem blitzschnellen Angriff entwischt Werner seinem stolpernden Gegenspieler Ramalho und stürmt in Richtung Strafraum. Aus rund 16 Metern schlenzt der deutsche Nationalspieler den Ball in Richtung langes Eck, verfehlt das Tor dabei nur ganz knapp.

43.: Leipzigs Schlussmann Mvogo fängt eine unpräzise Flanke von rechts aus dem Halbfeld souverän am Elfmeterpunkt ab.

42.: Dabbur wird halblinks im Strafraum auf Höhe des Fünfmeterraums angespielt, der Israeli dreht sich um die eigene Achse und wird dann von Orban vom Ball getrennt.

40.: Nun sind nur noch fünf Minuten bis zur Pause zu spielen in dieser relativ kurzweiligen ersten Halbzeit zwischen RB Salzburg und RB Leipzig. Tore sahen die Fans in der Mozartstadt bislang zwar noch keine, dafür aber viele rassige Zweikämpfe und auch die ein oder andere Torchance, vor allem für die Gastgeber.

37.: Bei den Gästen geht vor allem über die rechte Seite nun viel mehr, weill Mukiele immer wieder zu Offensivläufen ansetzen kann.

34.: Die Salzburger haben sich zuletzt eine kleinere Auszeit genommen, nachdem die Gastgeber in den ersten rund 20 Minuten ein unfassbar hohes Tempo gegangen sind. Nun ist Leipzig auch etwas besser in der Begegnung und gerät defensiv nicht mehr so unter Druck, wie noch in der Anfangsphase.

31.: Salzburgs Außenverteidiger Lainer sieht für ein taktisches Foulspiel gegen Cunha die Gelbe Karte.

29.: Starke Aktion! Bei einem schnell vorgetragenen Leipziger Angriff rettet der eigentliche Offensivspieler Junuzovic mit einer guten Grätsche im eigenen Strafraum.

27.: Die Leipziger scheinen jetzt zumindest mal etwas besser ins Spiel zu kommen und schaffen es in den zurückliegenden Minuten, die hochmotivierten Salzburger vom eigenen Tor fernzuhalten.

25.: Harmlos! Eine Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld von Mukiele landet direkt in den Händen von Torhüter Walke. Ein Leipziger Mitspieler war bei dieser Hereingabe nicht einmal ansatzweise in der Nähe, um abzuschließen.

Salzburg dominiert Anfangsphase

23.: Die Hälfte der ersten Halbzeit ist rum und die Fans in Salzburg kommen voll auf ihre Kosten im Duell der beiden RB-Klubs. Die Gastgeber marschieren mit richtig hohem Tempo und hatten auch schon den ein oder anderen Abschluss, während Leipzigs neuformierte Mannschaft noch in der Findungsphase ist und offensiv kaum Akzente setzen kann.

20.: Wichtiger Zweikampf! Sarrachi gewinnt als letzter Mann den Zweikampf gegen Gulbrandsen und verhindert damit eine Großchance oder im schlimmsten Fall sogar einen Gegentreffer für Leipzig.

17.: Von der ersten Sekunde an geht es in Salzburg voll zur Sache, vor allem vonseiten der Gastgeber, die in dieser Anfangsviertelstunde richtig aufs Tempo drücken und Leipzig massive Probleme bereiten.

14.: Salzburgs Gulbrandsen ist nach einem Foulspiel von Sarrachi leicht angeschlagen. Der Argentinier erwischte den Norweger mit dem Fuß leicht am Kopf.

13.: Leipzig kann sich derzeit fast nur mit Fouls behelfen. Gerade eben hatte Laimer Glück, dass er für ein hartes Einsteigen gegen Junuzovic nicht auch die Gelbe Karte sah.

11.: Drüber! Junuzovic schießt den Freistoß nach dem Foul von Bruma von halblinks am Strafraum aus rund 20 Metern zwar über die Mauer, aber auch über das Tor.

10.: Bruma sieht für ein Foulspiel direkt an der Strafraumgrenze die nächste Gelbe Karte für einen Leipziger.

8.: Die Salzburger gehen nun schon früh sehr aggressiv und konsequent zur Sache. Das macht den Leipziger durchaus Probleme. Von den Sachsen kommt bislang in der Offensive nichts.

6.: Junuzovic gibt den ersten Torschuss ab. Der Salzburger schießt einen Freistoß von halblinks aus rund 25 Metern in Richtung linkes unteres Eck. Mvogo pariert den Distanzschuss des österreichischen Ex-Nationalspielers sicher.

5.: Bei den Gästen sind heute übrigens bis auf Torhüter Gulacsi sämtliche, verfügbare Ex-Salzburg-Spieler auch in der Startelf. Die Offensivspieler Kampl und Sabitzer fehlen hingegen verletzt.

4.: In den ersten Minuten gibt es ein eher klassisches Abtasten zwischen den beiden RB-Klubs aus Salzburg und Leipzig.

3.: Der ehemalige Salzburger Ilsanker sieht für ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Wolf früh im Spiel die erste Gelbe Karte.

1.: Los geht es in Salzburg.

FC Salzburg vs RB Leipzig im Liveticker: Vor dem Anpiff

Vor Beginn: Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter Grinfield aus Israel.

Vor Beginn: In der Tabelle der Europa-League-Gruppe B liegen derzeit sechs Punkte zwischen den beiden heutigen Kontrahenten FC Salzburg und RB Leipzig.

Vor Beginn: Im Hinspiel setzten sich der FC Red Bull Salzburg knapp mit 3:2 gegen den RB Leipzig durch. Munas Dabbur erzielte in der 20. Minute den Führungstreffer und Amadou Haidara legte nur zwei Minuten später nach. Erst nach 70 Minuten traf Konrad Laimar zum 1:2, dann glich Yussuf Poulsen in der 82. aus. Jedoch konnte Frederik Gulbrandsen sein Team in der 89. Minute erneut in Front bringen.

FC Red Salzburg - RB Leipzig: Die Aufstellungen:

  • FC Red Salzburg: Walke - Lainer, Ramalho, Pongracic, Ulmer - Schlager, Samassekou, Wolf, Junuzovic - Gulbran, Dabbur
  • RB Leipzig: Mvogo - Mukiele, Upamecano, Orban, Saracchi - Laimer, Ilsanker, Bruma - Cunha, Augustin, Werner

Salzburg gegen Leipzig im TV und Livestream

Die Begegnung zwischen dem FC Red Bull Salzburg und RB Leipzig wird im deutschen Free-TV auf dem Sender RTL Nitro übertragen. Die Vorberichterstattung beginnt um 18.30 Uhr.

Zusätzlich ist das Duell auch auf dem Streamingdienst DAZN zu sehen, welcher sowohl die Einzelpartien anbietet als auch eine Konferenz aller Spiele der UEFA Europa League. Ab 18.40 Uhr überträgt DAZN live aus dem Stadion.

  • Moderator: Tobi Wahnschaffe
  • Kommentator: Christian Brugger
  • Experte: Ralph Gunesch

Neben allen Partien der Europa League zeigt DAZN außerdem Spiele aus der Champions League, wie auch aus den europäischen Topligen: Premier League, Primera Division, Serie A und Ligue 1.

Ein Abonnement kostet 9,99 Euro im Monat, allerdings habt ihr auch die Möglichkeit, den Streamingdienst 30 Tage lang kostenfrei zu testen.

FC Red Bull Salzburg: Rose zeigt sich selbstbewusst

Salzburg-Trainer Marco Rose gab sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen RB Leipzig gelassen und glaubt daran, den letzten noch nötigen Punkt zu holen:

"Wir haben morgen ein Heimspiel und wissen, wozu wir im Stande sind. Wir sind in guter Verfassung, wissen aber auch, dass Leipzig eine gute Form hat. Es wird sicher ein spannendes, emotionales und tempogeladenes Spiel."

Der 42-Jährige fügte hinzu: "Es ist wichtig, dass wir uns vertrauen und das Thema mit viel Lust, guter Laune und viel Leidenschaft angehen."

Salzburg gegen Leipzig: Der Schiedsrichter

Orel Grinfeld aus Israel wird die heutige Partie leiten. Unterstützung erhält er von seinen Landsmännern Dvir Shimon und Roy Hassani. An der Seitenlinie steht Idan Yarkoni als vierter Offizieller.

RB Leipzig: Jobgarantie für Rangnick

Leipzigs Trainer Ralf Rangnick erhielt vor der Partie gegen Salzburg eine Jobgarantie als Sportdirektor von Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Selbst wenn erdiese Saison im Trainer-Job nicht überzeugt, bleibt er daher weiterhin beim Verein.

"Dass es mit ihm als Trainer nicht funktionieren könnte, das sah ich bei ein, zwei Prozent Wahrscheinlichkeit. Aber selbst im Fall dieses Worst-Case-Szenarios würde für mich immer feststehen, dass Ralf unser sportlicher Motor bleibt", sagte Mintzlaff der Süddeutschen Zeitung.

Im Sommer übernahm Rangnick die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl und ist seither sowohl Cheftrainer als auch Sportdirektor. Nächste Saison wird der aktuelle TSG Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann ihm dann zumindest die erste Position abnehmen.

Europa League heute live: Die Gruppe B mit FC Salzburg und RB Leipzig

PlatzTeamSpieleTorePunkte
1FC Red Bull Salzburg414:512
2RB Leipzig48:66
3Celtic Glasgow44:66
4Rosenborg BK43:120
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung