Manchester United: Roy Keane kritisiert Jose Mourinho

Keane: "United zu groß für Mourinho?"

Von SPOX
Freitag, 17.03.2017 | 15:55 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Roy Keane, Ex-Kapitän von Manchester United, hat den aktuellen Trainer Jose Mourinho für seine Pressekonferenz nach dem Europa-League-Spiel gegen Rostov hart kritisiert.

Mourinho hatte sich nach der Partie am Donnerstag über den straffen Spielplan der Red Devils beschwert. Für die United-Legende Keane war das zu viel des Guten.

"Ich habe noch nie so einen Schwachsinn gehört. Warum müssen wir uns diesen Müll anhören?", sagte der Ire gegenüber ITV. "Er ist Trainer von Manchester United, einem der größten Klubs der Welt, und hat einen Kader mit exzellenten Spielern. Aber er beschwert sich die ganze Zeit nur über den Spielplan und die Müdigkeit seiner Mannschaft."

Und Keane setzte sogar noch einen obendrauf. "Vielleicht ist der Klub einfach zu groß für ihn? Über welche harten Spiele beschwert er sich? United hätte dieses Spiel sogar mit der Reserve gewinnen können", schimpfte Keane weiter.

Der englische Rekordmeister konnte nach dem Aus im FA Cup nun immerhin das Viertelfinale der Europa League erreichen.

Alle News zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung