Fans attackieren Spieler und Trainer

SID
Freitag, 05.08.2016 | 16:33 Uhr
Die Spieler und Trainer wurden von Fans attackiert
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Einige Fußball-Profis und ein Athletiktrainer des österreichischen Rekordmeisters Rapid Wien sind nach dem Europa-League-Qualifkationsspiel gegen Torpedo Schodsina von Fans attackiert worden.

Beim Auslaufen wurde ein Knallkörper in Richtung Spielfeld geworfen, der die Spieler und den Coach nur knapp verfehlte.

"Der SK Rapid verurteilt diesen Vorfall auf das Allerschärfste! Das Abfeuern von Knallkörpern, noch dazu in Richtung von Spielern und Trainern, ist absolut inakzeptabel", schrieb der Traditionsklub, der vom Ex-Schalker Mike Büskens trainiert wird, auf seiner Homepage. Derzeit werden Videobilder ausgewertet, um den Täter zu identifizieren.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Rapid zog durch das 3:0 gegen Schodsina in die Play-offs für die Europa League ein. Dort treffen die Österreicher auf AS Trencin aus der Slowakei.

Alles zur Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung