Frankfurt muss gegen Porto ran

SID
Montag, 16.12.2013 | 13:49 Uhr
Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf den FC Porto
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Eintracht Frankfurt trifft in der Zwischenrunde der Europa League als einzig verbliebener Bundesligist auf den FC Porto. Das ergab die Auslosung im Schweizer Nyon am Montag.

Die Hessen treten am 20. Februar zunächst auswärts an, das Rückspiel in Frankfurt findet am 27. Februar statt.

Sollte die Eintracht die Runde der letzten 32 überstehen, wartet im Achtelfinale der Sieger der Begegnung Swansea City/SSC Neapel.

Bayern bekommt Hammerlos Arsenal, Schalke gegen Real

Veh freut sich auf die Reise

"Der FC Porto ist Favorit", sagte Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen. "Wer aber nach Turin will, muss die Gegner aus dem Weg räumen."

Trainer Armin Veh freut sich auf den portugiesischen Serienmeister: "Das ist eine tolle Reise. Jetzt müssen wir in Porto weiter kommen. Nach Neapel will ich auch."

Alle Begegnungen im Überblick

Dnipro Dnipropetrowsk - Tottenham Hotspur

Betis Sevilla - Rubin Kasan

Swansea City - SSC Neapel

Juventus Turin - Trabzonspor

NK Maribor - FC Sevilla

Viktoria Pilsen - Schachtjor Donezk

Tschernomorez Odessa - Olympique Lyon

Lazio Rom - Ludogorez Rasgrad

Esbjerg fB - AC Florenz

Ajax Amsterdam - Red Bull Salzburg

Maccabi Tel Aviv - FC Basel

FC Porto - Eintracht Frankfurt

Anschi Machatschkala - RC Genk

Dynamo Kiew - FC Valencia

PAOK Saloniki - Benfica Lissabon

Slovan Liberec - AZ Alkmaar

Achtelfinal-Auslosung

Slovan Liberec/AZ Alkmaar - Anschi Machatschkala/RC Genk

Lazio Rom/Ludogorez Rasgrad - Dynamo Kiew/FC Valencia

FC Porto/Eintracht Frankfurt - Swansea City/SSC Neapel

Tschernomorez Odessa/Olympique Lyon - Viktoria Pilsen/Schachtjor Donezk

NK Maribor/FC Sevilla - Betis Sevilla/Rubin Kasan

Dnipro Dnipropetrowsk/Tottenham Hotspur - PAOK Saloniki/Benfica Lissabon

Maccabi Tel Aviv/FC Basel - Ajax Amsterdam/Red Bull Salzburg

Juventus Turin/Trabzonspor - Esbjerg fB/AC Florenz

Hinspiele am 13. März, Rückspiele am 20. März

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung