Mittwoch, 01.12.2010

Europa League: Twopack zu den deutschen Spielen

Eiszeit in Trondheim

Zwei Begegnungen mit deutscher Beteiligung stehen heute in der Europa League an. Während der VfB Stuttgart nicht so wirklich Lust auf das Spiel gegen die Young Boys Bern hat, fürchtet sich Bayer Leverkusen vor der Eiszeit in Trondheim und greift zu ungewöhnlichen Trainingsmethoden.

Ein Hauch von Wärme. Auch Manuel Friedrich muss der norwegischen Kälte trotzen
© Getty
Ein Hauch von Wärme. Auch Manuel Friedrich muss der norwegischen Kälte trotzen

Rosenborg Trondheim - Bayer Leverkusen (20.50 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Spielfeld mit Folie abgedeckt und Skimasken gegen die Kälte - in Trondheim ist die Eiszeit ausgebrochen. Seit Beginn der Wetteraufzeichnung vor mehr als 200 Jahren gab es keine vergleichbare Kälteperiode in Norwegen. Minus 12 Grad wird das Thermometer nicht übersteigen. Ausgerechnet hier muss Bayer Leverkusen sein Europa-League-Match gegen Rosenborg BK austragen. Jupp Heynckes greift zu kreativen Trainingsmethoden: Das morgendliche Aufwärmen fand nicht auf Rasen, sondern auf Teppich statt. Hütchen im Hotel. Bayer verlegte seine Übungseinheit ins warme Mannschaftsquartier. Vor dem Spiel warnt Jupp Heynckes: "Uns erwarten unheimlich schwierige Bedingungen. Wir werden höchstwahrscheinlich minus 15 Grad haben und der Platz wird hart gefroren sein. Darauf müssen sich die Spieler einstellen."

Ausgangslage: Gewinnt Bayer in Trondheim, sind die Leverkusener sicher weiter. Doch auch ein Unentschieden könnte der Werkself schon reichen. Verliert sie das Auswärtsspiel allerdings, erwartet die Heynckes-Truppe am 16. Dezember ein Endspiel gegen Atletico Madrid. Rosenborg hat als Tabellenletzter nur noch theoretische Chancen aufs Weiterkommen. Bayer muss auf Torhüter Rene Adler verzichten, der sich im Training einen Hexenschuss im Lendenwirbelbereich zugezogen hat. Für ihn läuft Fabian Giefer auf. Kapitän Simon Rolfes wird geschont und flog erst gar nicht mit nach Trondheim, Tranquillo Barnetta fehlt wegen einer Knieverletzung.

Zitat des Spiels: "Wir haben damals Ze Roberto zur Halbzeit ausgewechselt und anschließend unter die heiße Dusche gestellt, damit er auftaut." (Jupp Heynckes erinnert sich 13 Jahre zurück, als er mit Real Madrid nach Trondheim reiste)

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Trondheim: Öhrlund - Lustig, Bjärsmyr, Demidov, Dorsin - Annan - Henriksen, Skjelbred - Iversen - Moldskred, Prica. - Trainer: Eggen

Leverkusen: Giefer - Schwaab, Friedrich, Hyypiä, Castro - Vidal (Bender), Reinartz - Sam, Renato Augusto, Jörgensen - Helmes. - Trainer: Heynckes

Schiedsrichter: Alan Kelly (Irland)

Young Boys Bern - VfB Stuttgart (18.45 Uhr im LIVE-TICKER)

"Wir befinden uns im Ausnahmezustand. Die Weihnachtsfeier wurde schon gestrichen, weil es nichts gibt, was wir zu feiern haben", sagte VfB-Präsident Erwin Staudt vor dem Spiel in der Europa League bei den Young Boys Bern. Die Schwaben stehen zwar in Europa bereits in der nächsten Runde, in der Bundesliga läuft aber alles schief. Dementsprechend egal ist Stuttgart auch das Match gegen die Young Boys, es gibt andere Probleme. Deswegen sagte Sportdirektor Fredi Bobic auch: "Für uns steht die Partie gegen Hoffenheim über allem." Anscheinend treten die Schwaben nur an, weil sie es müssen.

Ausgangslage: Nach der überragenden Vorstellung gegen den FC Getafe ist der VfB Stuttgart bereits sicher in der nächsten Runde. Deswegen ließ Trainer Jens Keller etliche Stammspieler in Stuttgart, wo diese eine separate Einheit absolvierten. Mit Cacau, Christian Träsch, Matthieu Delpierre, Stefano Celozzi, Serdar Tasci und Timo Gebhardt werden Stammkräfte geschont. Ciprian Marica fehlt ohnehin wegen seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen Getafe. Die Young Boys haben noch alle Chancen auf die nächste Runde. Mit einem Sieg gegen Stuttgart wäre der Einzug in die nächste Phase des Europapokals fast sicher. Weil es für Stuttgart kaum einen näher gelegenen Gegner in Europa gibt, reisen 3000 Fans mit nach Bern.

Zitat des Spiels: "Noch steht es 2:0 für Philipp, das will ich ändern und morgen endlich gegen ein Team von Philipp gewinnen." (David Degen will im dritten Bruderduell gegen Stuttgarts Philipp Degen endlich als Sieger vom Platz gehen)

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Bern: Wölfli - Sutter, Nef, Affolter, Jemal - Doubai, Spycher - Degen, Costanzo, Lulic - Mayuka. - Trainer: Petkovic

Stuttgart: Ulreich (Ziegler) - Funk, Bicakcic, Niedermeier, Molinaro - Bah, Elson - Camoranesi, Didavi - Harnik, Pogrebnjak. - Trainer: Keller

Schiedsrichter: Alon Yefet (Israel)

Alle Ergebnisse und Tabellen der Europa League

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.