Europa League

Platini zufrieden mit UEFA-Cup Nachfolger

SID
Dienstag, 13.04.2010 | 16:01 Uhr
Michel Platini (r.) ist seit 2007 UEFA-Präsident
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Serie A
Live
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Michel Platini fand bei der Pokal-Übergabe in Hamburg nur lobende Worte für die Europa League: "Dieses neue Format steht für mich gleichberechtigt neben der Champions League."

29 Tage vor dem ersten Endspiel der neuen Europa League am 12. Mai in Hamburg hat Michel Platini die sportliche Bedeutung des Nachfolgewettbewerbes des UEFA-Cup betont.

"Dieses neue Format hat sehr gute Strukturen und steht für mich gleichberechtigt neben der Champions League", sagte der Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Dienstag in der Hansestadt.

Pokalübergabe an Ole von Beust

Der Franzose übergab den Pokal an Hamburgs Ersten Bürgermeister Ole von Beust, das Oberhaupt des Stadtstaates bedankte sich dafür mit launigen Worten: "Eigentlich kann der Cup ja gleich hierbleiben."

Der Hamburger SV hat als einziger deutscher Verein das Halbfinale erreicht und trifft in der Vorschlussrunde am 22. April in Hamburg und 29. April in London auf den englischen Klub FC Fulham.

"Wir hauen sie weg"

Uwe Seeler, Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und seit 1946 HSV-Mitglied, erwartet "ein sensationelles Endspiel", ob Atletico Madrid oder der FC Liverpool bei einem Weiterkommen der Gegner des Bundesliga-Sechsten wäre, ist Hamburgs Fußball-Idol egal: "Wir hauen sie weg."

Bis zum Anpfiff des Finales in der WM-Arena des HSV am Volkspark wird die 15 Kilogramm schwere Trophäe, die einen Wert von 23.000 Euro hat, bei mehreren sportlichen Anlässen in der Elbmetropole zu sehen sein.

Geplant ist unter anderem eine Präsentation beim Hamburg-Marathon am 25. April sowie dem letzten Bundesliga-Heimspiel der HSV am 1. Mai gegen den 1. FC Nürnberg.

Petric schießt Hamburg ins Halbfinale

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung