Mittwoch, 02.07.2008

Trotz frühem EM-Aus

Rehhagel bleibt Nationaltrainer Griechenlands

Athen - Otto Rehhagel wird auch nach dem Vorrunden-Aus bei der Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz Nationaltrainer Griechenlands bleiben.

EM 2008, Fussball, Griechenland, Rehhagel
© DPA

"Wir haben Bilanz gezogen. Es gab und gibt kein Thema Rehhagel. Er bleibt", betonte Vassilis Gagatsis, der Präsident des griechischen Verbandes (EPO), im griechischen Rundfunk.

Nach dem sensationellen Gewinn des EM-Titels vor vier Jahren in Portugal waren die Hellenen bei der EM 2008 in den Alpenländern als einziges Team ohne Punktgewinn geblieben und schon nach drei Partien ausgeschieden.

Neue Strukturen

Rehhagel soll auch schon der Einstellung eines Assistenten-Teams, mit dem er künftig zusammenarbeiten wird, zugestimmt haben. Das Team soll laut griechischen Medienberichten aus einem Co-Trainer, einem Manager, einem Torwart-Trainer, einem "Spion", der hauptsächlich Informationen über die jeweiligen Gegner sammeln soll, und mehreren Physiotherapeuten bestehen.

"Alles ist gut gelaufen", berichtete Rehhagels Assistent Giannis Topalidis nach einem Treffen am Sitz des griechischen Verbandes. Rehhagel wollte sich nicht äußern.


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.