Taschenrechner raus und los geht's!

Von SPOX
Samstag, 18.06.2016 | 19:45 Uhr
Am letzten Spieltag der Gruppenphase kann in Frankreich noch viel passieren
© getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Am Sonntag beginnt bei der EM in Frankreich der letzte und entscheidende Gruppenspieltag. Naturgemäß beginnen damit auch die Rechenspiele. Wer kann bereits für die K.o.-Runde planen? Welche Mannschaft muss noch zittern? Welches Team ist auf Schützenhilfe angewiesen? Und bei wem ist das Licht schon aus? SPOX verschafft einen Überblick.

Gruppe A

1. Frankreich (6 Punkte, 4:1 Tore)

2. Schweiz (4 Punkte, 2:1 Tore)

3. Rumänien (1 Punkt, 2:3 Tore)

4. Albanien (0 Punkte, 0:3 Tore)

Paarungen: Rumänien - Albanien, Schweiz - Frankreich

Nach zwei Last-Minute-Siegen ist der Gastgeber bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Zu verdanken haben sie diesen Umstand vor allem den Toren ihres EM-Helden Dimitri Payet. Trotzdem haben die Franzosen noch ein wichtiges Spiel vor der Brust, denn gegen die Schweiz kann sich die Equipe Tricolore den Gruppensieg krallen. Und dieser wäre wichtig: Als Zweiter geht es gegen den Zweiten der Deutschland-Gruppe, der Gruppenbeste bekommt einen Dritten zugelost.

Für die Schweiz geht es hingegen um das pure Überleben! Mit einer Pleite drohen die Eidgenossen nämlich auf den dritten Rang abzurutschen. Mit vier Punkten und einem negativen Torverhältnis wäre sogar ein Platz unter den vier besten Dritten gefährdet. Eine Niederlage gegen Frankreich könnte also verheerende Folgen haben.

Denn die Rumänen gehen gegen bislang glücklose Albanier als Favorit in die Partie, müssen aber auf Schützenhilfe der Franzosen hoffen. Für Albanien ist hingegen schon Hopfen und Malz verloren. Rang drei liegt zwar noch in der eigenen Macht, bei einem Torverhältnis von 0:3 bräuchte die aktuelle Nummer 42 der Welt allerdings schon einen Kantersieg, um sich theoretische Chancen auf das Achtelfinale zu wahren.

Gruppe B

1. England (4 Punkte, 3:2 Tore)

2. Wales (3 Punkte, 3:3 Tore)

3. Slowakei (3 Punkte, 3:3 Tore)

4. Russland (1 Punkt, 2:3 Tore)

Paarungen: Russland - Wales, Slowakei - England

In der Gruppe B steht es Spitz auf Knopf - alle Teams können noch mindestens Zweiter werden, nur das Mutterland des Sports kann nicht mehr auf den letzten Platz durchgereicht werden. Die Engländer starten zwar von der Pole-Position, mit der Slowakei stellt sich zum Schluss aber durchaus ein unangenehmer Kontrahent in den Weg. Um den Gruppensieg sicher einzutüten, muss gegen Hamsik und Co. ein Dreier her.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Die Slowaken selbst wären mit einem Erfolg über die Three Lions durch. Da der direkte Vergleich gegen Wales in die Hose ging, sind sie im Kampf um den Gruppensieg aber auf Schützenhilfe angewiesen.

Wales trifft am letzten Spieltag nominell auf den schwächsten Gegner und würde mit einem Dreier Platz zwei untermauern, für Rang eins bedarf es aber eines englischen Patzers.

Auch die Sbornaja hat durchaus noch Chancen auf das Achtelfinale. Mit einem Sieg würde Russland Wales sicher einkassieren und müsste im Parallelspiel auf einen Sieger hoffen. Denn im Falle eines englischen Sieges würde die Sluzki-Auswahl an der Slowakei vorbei auf Rang zwei klettern. Bei einem slowakischen Sieg ginge es dank des Auftakt-Remis im Kampf um Platz zwei um das Torverhältnis von England und Russland: Bei Gleichstand überwiegt die Anzahl der geschossenen Tore.

Kristallisiert sich auch dann kein Vorteil heraus, würde das Fairplay-Verhalten während der Endrunde bezüglich der Karten entscheiden. Sollte der Zirkus auch damit nicht beendet sein, wäre der höhere UEFA-Koeffizient zur Auslosung der Gruppenphase der letzte Ausweg.

Einzig bei einem Unentschieden zwischen England und der Slowakei blieben beide auch bei einem Sieg der Russen für diese uneinholbar. Der letzte Spieltag dieser Gruppe verspricht also Spannung pur und endet womöglich in unsäglichen Rechenspielereien.

Seite 1: Gruppe A + B - Hoffnungslosigkeit und unsägliche Rechenspiele

Seite 2: Gruppe C + D - Aussichtsreicher DFB und marschierender Titelverteidiger

Seite 3: Gruppe E + F - Catenaccio und die vogelwilde Gruppe

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung