Ausraster nach Viertelfinal-Niederlage

Frankreichs Samir Nasri beleidigt Journalisten

SID
Sonntag, 24.06.2012 | 11:04 Uhr
Franzose Samir Nasri (l.) hat nach dem Spanien-Spiel einen Journalisten verbal angegriffen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Frankreichs Samir Nasri hat nach dem EM-Ausscheiden seiner Mannschaft gegen Spanien für einen Eklat gesorgt. In der Mixed Zone der Donbass Arena in Donezk beschimpfte er am späten Samstagabend einen Journalisten bei einem Wortgefecht aufs Übelste.

Der Profi von Manchester City hatte dem Medienvertreter vorgeworfen, nur nach negativen Geschichten zu suchen. Als der Nasri in deutlichem Ton aufforderte, "abzuhauen", beleidigte der 24-Jährige sein Gegenüber und dessen Mutter mit drastischer Wortwahl und fügte dann ironisch hinzu, nun könne er schreiben, "dass ich schlecht erzogen bin".

Bereits nach dem EM-Auftaktspiel gegen England (1:1) hatte Nasri die Konfrontation mit einem kritischen Journalisten gesucht und beim Torjubel nach seinem Ausgleichstreffer in dessen Richtung "Halt dein Maul!" gerufen.

Außerdem hatten französische Medien nach dem 0:2 gegen Schweden über Auseinandersetzungen in der Kabine zwischen Spielern und Trainer Laurent Blanc berichtet.

Samir Nasri im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung