Nach Italiens Einzug ins EM-Finale

Papst gratuliert - Prandelli kritisiert

SID
Freitag, 29.06.2012 | 18:21 Uhr
Cesare Prandelli (r.) zog mit der italienischen Nationalmannschaft ins EM-Finale ein
© Getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
AC Mailand
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Straßburg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Super Liga
Cacak -
Partizan
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses
Primera División
Levante -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
FC Turin
Championship
Middlesbrough -
Sunderland
Ligue 1
Nizza -
Dijon
Serie A
Cagliari -
Hellas Verona
Serie A
Chievo Verona -
Neapel
Serie A
Florenz -
AS Rom
Serie A
Juventus -
Benevento
Serie A
Lazio -
Udinese
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Eredivisie
PSV -
Twente
Ligue 1
Marseille -
Caen
Serie A
Atalanta -
SPAL
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas
Serie A
Sassuolo -
AC Mailand
Ligue 1
Saint-Étienne -
Lyon

Nach dem Einzug ins Finale der Europameisterschaft hat Nationaltrainer Cesare Prandelli die Strukturen im italienischen Fußball kritisiert und vor allem den mangelnden Respekt vor den Interessen der Squadra Azzura bemängelt.

"Die vergangenen zwei Monate waren hart, und mir hat die Lebensqualität gefehlt", sagte der 54 Jahre alte Coach am Freitag auf einer Pressekonferenz in Krakau. Insbesondere monierte er mangelnden Respekt vor den Interessen der Squadra Azzurra.

"Während der Saison interessiert sich niemand für die Nationalmannschaft", sagte er. Gründe dafür seien die Strukturen im italienischen Fußball, aber auch Vereinsinteressen. Spekulationen über einen möglichen Rücktritt schob er jedoch umgehend einen Riegel vor: "Damit spiele ich nicht auf eine Trennung von der Nationalmannschaft an", stellte er klar. Sein Verhältnis zum Verband sei außerordentlich gut.

"Sind gewachsen"

Mit Blick auf den Finalgegner Spanien sagte Prandelli. "Wir müssen versuchen, ihre Schwachpunkte zu finden." Seit dem Auftaktgruppenspiel gegen den amtierenden Welt- und Europameister vor rund drei Wochen sei seine Mannschaft gewachsen. "Wir müssen keine Angst vor Spanien haben. Wir müssen die Kraft haben, zu spielen, mit Ideen, mit Qualität", sagte Prandelli.

Aus Dankbarkeit für den 2:1-Sieg über Deutschland und den damit verbundenen Finaleinzug unternahm er bereits zum dritten Mal während der EM eine Pilgerwanderung. In den frühen Morgenstunden des Freitags ging Prandelli zusammen mit seinem Stab zu Fuß rund zehn Kilometer weit zur Pfarrkirche der Heiligen Familie in der Nähe von Krakau. Bereits nach der Qualifikation für das Viertelfinale und nach dem Sieg über England hatten Prandelli und sein Team ähnliche Pilgerwanderungen unternommen.

Papst gratuliert

Papst Benedikt XVI. gratulierte der italienischen Nationalelf zum Einzug ins EM-Finale. "Als Bischof von Rom hat er Teil an der Freude seiner Gemeinde. Deswegen hat er Kardinalstaatssekretär Tarcisio Bertone gebeten, der italienischen Nationalmannschaft seine persönlichen Glückwünsche zu übermitteln", sagte Vatikan-Sprecher Federico Lombardi.

Das aus Deutschland stammende Kirchenoberhaupt habe sich die Partie zwar nicht angesehen, sich aber stets über den Ausgang der EM-Spiele auf dem Laufenden halten lassen.

Der Spielplan der EM 2012

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung