Nach dem 1:1 gegen Spanien

Prandelli: Balotelli muss einfacher spielen

SID
Montag, 11.06.2012 | 18:18 Uhr
Mario Balotelli (l.) wurde von Coach Cesare Prandelli gegen Spanien ausgewechselt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Mi23:00
Die Highlights der Mittwochsspiele
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Super Liga
Live
Borac -
Roter Stern
Serie A
Live
Benevento -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
League Cup
Arsenal -
Doncaster
League Cup
Chelsea -
Nottingham
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
League Cup
Man United -
Burton
Primera División
La Coruna -
Alaves
League Cup
West Bromwich -
Man City
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Copa Sudamericana
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Der italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli hat seinen Stürmer Mario Balotelli nach der schwachen Leistung im EM-Auftaktspiel gegen Spanien (1:1) in die Pflicht genommen.

"Er ist 21 Jahre alt, muss seinen Weg noch finden. Ich habe ihm gesagt, dass er einfach und mannschaftsdienlich spielen soll", sagte Prandelli am Montag in Krakau und fügte hinzu. "Es liegt an ihm, sich mehr Chancen zu erarbeiten."

Balotelli hatte am Sonntag eine Riesenchance vergeben und war ausgewechselt worden. Der eingewechselte Antonio Di Natale erzielte kurz danach das einzige Tor für die Squadra Azzurra.

Schweres Spiel gegen Kroatien

Gegen den nächsten Gegner Kroatien am kommenden Donnerstag erwartet Prandelli ein schweres Spiel. "Die Mannschaft ist unberechenbar, entscheidend wird die physische Stärke sein", sagte er. Ob Balotelli dann erneut in der Anfangsformation stehen wird, ließ er offen: "Es ist noch keine Entscheidung für oder gegen ihn gefallen."

Prandelli strebt nach eigener Aussage jedoch nicht viele Änderungen an. "Es ist jetzt wichtig, dass wir Kontinuität schaffen", sagte der 54-Jährige. Damit deutet viel darauf hin, dass die Italiener erneut mit einer Dreierabwehrkettekette antreten werden, in der der gelernte Mittelfeldspieler Daniele De Rossi vom AS Rom die zentrale Position einnimmt. "Daniele hat gut gespielt, auch wenn er noch mehr Bindung zu seinen Vorderleuten im Mittelfeld finden muss", sagte Prandelli.

Keine rassistischen Schmähungen gegen Balotelli

Entschieden trat der Trainer Berichten englischer Medien entgegen, wonach es gegen den dunkelhäutigen Balotelli im Spanien-Spiel rassistische Schmähungen gegeben haben soll. "Da ist absolut nichts passiert", sagte Prandelli.

Die "Daily Mail" hatte in ihrer Online-Ausgabe mehrere Fotografen zitiert, die aus dem Block der spanischen Fans Affengeräusche gehört haben wollen. In den vergangenen Wochen hatten britische Medien das Thema Rassismus immer wieder aufgegriffen.

Balotelli, der beim englischen Meister Manchester City spielt und bereits mehrfach wegen seiner Hautfarbe attackiert wurde, hatte vor der EM gedroht, das Turnier zu boykottieren, sollte er rassistisch beleidigt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung