Fussball

2500 Euro Strafe für Münster

SID
Die Fans kosten Preußen Münster einmal mehr eine Geldstrafe
© getty

Drittligist Preußen Münster wird wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zur Kasse gebeten. Das Sportgericht des DFB verurteilte den Verein zu einer Geldstrafe in Höhe von 2500 Euro.

Vor Beginn des Drittliga-Spiels gegen Werder Bremen II am 5. September (3:1) waren im Münsteraner Zuschauerblock größere Mengen an Rauchpulver und diverse pyrotechnischen Gegenstände gezündet worden. Das Urteil ist nach der Zustimmung durch Münster rechtskräftig.

Alles zu Preußen Münster

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung