3.Liga, 9.Spieltag

Dresden siegt weiter

SID
Samstag, 19.09.2015 | 16:10 Uhr
Michael Hefele und Dynamo Dresden bleiben weiter Spitzenreiter der 3.Liga
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach dem fünften Sieg in Folge führt Dynamo Dresden weiter souverän die Tabelle der 3. Liga an. Die Sachsen bezwangen am neunten Spieltag in letzter Minute den VfL Osnabrück mit 2:1 (1:1). Energie Cottbus zog indes die Konsequenzen aus dem sportlichen Absturz von der Spitze in die Abstiegszone und trennte sich einen Tag nach dem 0:1 bei Erzgebirge Aue von Trainer Stefan Krämer.

Dresden liegt mit 23 Punkten fünf Zähler vor Preußen Münster, das beim 3:1 (1:1) gegen Fortuna Köln den vierten Dreier in Serie feierte. Der FSV Mainz 05 II rutschte nach einem 0:3 (0:0) bei Rot-Weiß Erfurt auf den vierten Rang hinter Aue ab. Die Stuttgarter Kickers auf Platz fünf kassierten beim 3:3 (2:1) beim SV Wehen Wiesbaden in der Nachspielzeit den Ausgleich.

Im Kellerduell trennten sich der Vorletzte VfB Stuttgart II und der Letzte Werder Bremen II 1:1 (1:1). Aufsteiger Würzburger Kickers verlor gegen den Halleschen FC mit 0:1 (0:0). Holstein Kiel kam gegen Hansa Rostock nicht über ein 0:0 hinaus. Sonnenhof Großaspach näherte sich mit dem 4:2 (0:0) gegen den Chemnitzer FC der Spitzengruppe.

Cottbus trennt sich von Krämer

Mit Krämers Rauswurf reagierte Cottbus auf die schwarze Serie von nunmehr sieben Spielen in Folge ohne Sieg. "Diese Entscheidung ist uns überaus schwer gefallen", sagte Präsident Wolfgang Neubert: "Stefan Krämer war vom ersten Tag an mit Herzblut und riesigem Engagement bei der Sache. Die jüngste sportliche Entwicklung gefährdet jedoch unsere Ziele, so dass wir keine andere Möglichkeit sehen als eine Veränderung auf der Position des Cheftrainers."

Bis auf Weiteres wird Co-Trainer René Rydlewicz die sportliche Verantwortung tragen. Mit Krämer, der Energie in der vergangenen Saison auf Platz sieben geführt hatte, starteten die Lausitzer zwar mit zwei Siegen in die neue Spielzeit. Es folgten aber sieben Partien mit nur zwei Punkten, Cottbus stürzte von Platz eins auf Rang 17.

Justin Eilers brachte Dresden früh in Führung (12.). Nach dem Ausgleich durch Marcos Alvarez (36.) entschied Eilers in der Nachspielzeit (90.+2) die Partie zugunsten des Tabellenführers.

Die 3.Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung